renephoenix.de

Kommentar von Seewald

Ich bin in jedem Fall gegen den Bau der Brücke. Es muss auch noch andere Möglichkeiten geben um Verkehrsströme zu lenken. Es darf nicht alles einen ungehinderten Verkehrsstrom preisgegeben werden. Es muss in dieser Welt auch noch anspruchsvollere Ziele geben. Die UNESCO hat aus diesem Grunde auch eine „Warnfunktion”. Damit nicht alles kaputt geht. Allein die Tatsache, dass jetzt „pro und contra” ernsthaft diskutiert wird, ist ein wunderschöner Erfolg. Dieser Blick gehört tatsächlich der ganzen Welt. Der ADAC betreibt ohnehin reine Lobbyistenpolitik in eigener Sache. Das war schon damals so, als der ADAC für „Freie Fahrt für Freie Bürger” warb. An diese Peinlichkeit, von der hier im Osten nur wenige wissen, muss auch jetzt wieder erinnert werden.

Meine Kündigung der ADAC Mitgliedschaft ist im Briefkasten. Helfen Sie bitte, diese Meinung zu verbreiten. Mögen viele Kündigungen beim ADAC eingehen. Einzig und allein möglichst viele Kündigungen werden den selbsternannten „Autofahrer-Heilsbringer” zum Umdenken zwingen. Wie damals schon bei der Aktion „Freie Fahrt für Freie Bürger”! Wenn Sie diesen Lobbyisten zum Umdenken zwingen dann wird dieses einzigartige Kulturerbe siegen. Man stelle sich vor, der Blick auf die Frauenkirche und dazwischen ein Betonmolch sondergleichen. Wo bleiben eigentlich die Damen und Herren, welche sich für den Bau der Frauenkirche eingesetzt haben? Hat, z.B., Herr Gürtler auch eine Meinung? Lautstark öffentlich vorgetragen?