renephoenix.de

Urheberschutz und Wohlfahrt

Endlich spricht einer das aus, was ich schon lange gedacht habe: weniger Urheberrecht ist für die Gesellschaft besser.

Jochen Haller hat sich in seiner Dissertation mit der ökonomischen Analyse des Urheberrechtsschutzes in der Musikindustrie befaßt — und hat das gesamte aus Wohlfahrtsaspekten betrachtet. Der Kern seiner Aussage ist, daß ein liberaleres System für die gesamte Gesellschaft förderlicher ist. Im Moment gilt das deutsche Urheberrecht als eins der restriktivsten (vgl. golem)

Ich denke da z.B. an den §64 UrhG: der Urheber hat davon keinen Nutzen mehr.

Und passend zum Thema Urheberschutz: die Antwort auf Raubkopierer sind Verbrecher habe ich beim CCC gefunden:

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!