renephoenix.de

Das Kirchof-Model

Ein Einkommensteuergesetzbuch mit neun Abschnitten und insgesamt 23 Paragrafen, von denen keiner mehr als vier Absätze hat.

So etwas klingt verlockend! Entweder holte Merkel den Falschen in ihr Kompetenz-Team — oder sie hat tatsächlich vor, noch aufzuholen. Auf jeden Fall ist der Ansatz von Paul Kirchof eine Diskussion wert.

Die Grundparameter:

  • Es gibt nur drei Steuern: Einkommensteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschafts-/Schenkungssteuer.
  • Die Einkommensteuer beträgt pauschal 25%
  • Jeder Beschäftigte hat einen Grundfreibetrag von 8000 Euro sowie eine Erwerbskostenpauschale von 2000 Euro (mehr muß nachgewiesen werden)
  • Kindergeld entsprecht 2000 Euro (= Grundfreibetrag * Steuersatz), wird direkt ausgezahlt
  • die ersten 5000 Euro werden nur zu 60% versteuert, die nächsten 5000 Euro zu 80% (erhöht die Progression)
  • die Steuersätze gelten sowohl für Privatpersonen als auch alle Gesellschaftsformen
  • Ein Einkommensteuergesetz mit 23 Paragraphen (je maximal 4 Absätze)
  • Verlustausgleich mit anderen Einnahmearten möchlich, so gesehen gibt es die Einnahmearten nicht mehr.
  • dafür entfallen sämtliche andere Steuern weg, ebenso die Subventionen

Ich finde diesen Ansatz sehr interessant, insbesondere die Einfachheit (zum Vergleich: der aktuelle Steuersatz) Über die Zahlen kann man diskutieren, sie sind schließlich nur Stellparameter. Etwas mehr Progressivität würde auch diesem Model nicht schaden. Warum wird eigentlich die Erbschaftsteuer benötigt? Man könnte das Erbe (mit Freibetrag) auch als Einkommen auffassen. Aber die zentrale Frage sollte sein, wer am stärksten von der Steuer belastet wird?

Der bisherige Spitzensteuersatz liegt bei 45%, dann läge er bei 25%. Jedoch fällt in diesem Zusammenhang das Argument, daß jede Menge Steuerschlupflöcher verschwinden. Sprich: Leute, die eigentlich 45% zahlen müßten, zahlen diesen Satz heute schon nicht.

Weitere Quellen:

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!