renephoenix.de

Erfahrungen / Experiences

  • Der Linksverkehr ist sehr gewöhnungsbedürftig. Beim Überqueren von Straßen muß man die von rechts kommenden Autos zuerst erfassen, ehe man loslaufen darf!
  • Steckdosenadapter sollte man nach Möglichkeit schon in Deutschland kaufen. Viele Läden führen so etwas nur, wenn Engländer ins Ausland fahren.
  • Für Rasierer gibt es wiederrum spezielle Anschlüsse, die zum europäischen System kompatibel sind. Deren Leistung ist allerdings sehr stark beschränkt! (Ein Fön funktioniert verdammt langsam)
  • Mit Knetmasse kann man wunderbar Papier und Poster aufhängen. Wenn es keine Rückstände läßt, bringe ich genug davon mit. Man findet es im Schreibwarenläden.
  • Die Philosophie zu Einbrüchen und Überfällen ist wesentlich ausgeprägter als in Deutschland. Es gibt wesentlich mehr Hinweise, daß man auf Wertgegenstände acht geben sollte.
  • Auch hier besteht das Problem mit kleinen Kindern, die frech sind, in Telefonzellen herumspielen und um Zigretten betteln!
  • Hier gibt es viel öfters beleuchtete Verkehrszeichen. In der DDR gab es früher öfters solche, aber seit der Wende wurden nie wieder solche installiert!
  • Während in Deutschland die Glas- und Betonfetischisten wüten, bestehen hier die Städte fast vollständig aus Ziegel! Und das sieht auf jeden Fall schöner aus!
  • Die Mensa ist um einiges teurer als in Deutschland. (ich denke, die Quersubvention fehlt)
  • Die Mengenportionen sind etwas anders als in Deutschland. In Supermärkten gibt es sogar 10kg-Packungen mit Reis

  • The left-hand traffic needs getting used to. To Crossing the streets frist you should take care about the cars driving from the right side!
  • You should buy the adapters for power socket before you leave Germany. You´ll mostly find the adapters for English people going into foreign.
  • For shaver there es a special connection. It is compatible to the European system. The Power are very restricted, a hair dryer still works to slow!
  • You can hang posters and paper with plasticine. If there are no residue, i take some packages to Germany. You´ll find it in the stationery shop!
  • The philosophy about crime and holdup are in higher gear as in Germany. You´ll find more advises, that you take care about worthful things!
  • Here you´ll find problem with the young youth, too. They are rowdily, played in phone boxes und ask for giving cigarettes.
  • Here there are many lighted traffig signs. In the GDR we had enough in former times, but after the German Unification they didn´t install new ones!
  • In Germany new buildings were build with steal and glass. Here the cities consists of many red-brickets.
  • The dining hall are more expensive as in Germany. (You should take care about the cross-subsidisation)
  • The package sizes are different. You´ll find more smaller packages (for example singles) and very big packages. For example 10kg of rice)

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!