renephoenix.de

Von öffentlichen Toiletten und Teppichklopfstangen

Am ersten April werden bekanntlich viel gescherzt, nur einer dieser Scherze war keine Zeitungsente: ein Unbekannter stellte auf dem Dresdner Postplatz eine mit Blumen bepflanzte Toilette ab, dahinter ein Schild mit durchaus zutreffenden Aufschrift:

Scheiße gebaut, Stadt versaut

Und wenn man sich heute den Postplatz anschaut, so wird man diese Aussage auch nicht leugnen können. Leider stand dieses »Denkmal« nur für kurze Zeit, denn die Stadtverwaltung hat dieses Klo »sichergestellt«. So richtig zum Politikum wurde die Toilette, als sich Schauspieler Uwe Steimle reingehangen hat und bei der Stadtverwaltung die (Achtung Neudeutsch:) »Installation« gegen Lösegeld abgeholt hat. Und seit dem macht dieses Klo nahezu jeden Tag irgendeine Schlagzeile.

Interessant ist, daß dieses Klo auch im Rathaus angekommen ist. Zumindest scheinen da auch gleich die »betroffenen Hunde zu bellen«, wie bspw. Lars Kasper (CDU-Chef):

Die Stadt darf nicht zur Betonwüste mit technisch unausgereifter Brunnenarchitektur wie am Postplatz verkommen.

(via DNN-Online, 20.04.2009)

Währenddessen legt auch gleich der Schauspieler zusammen mit Tom Pauls (Ise Bähnert) nach und funktionieren die Brunnenarchitektur am Postplatz zur Teppichklopfstange um. Auch wenn es altmodisch klingt: vielleicht sollte man doch lieber einen gewöhnlichen Brunnen mit Steinen und Ornamenten hinstellen...

Aber auch aus anderen Stadtteilen gibt es interessante Neuigkeiten: im Februar hat der Stadtrat das Aus für den Löbtau-Boulevard beschlossen. Nun kommt durch ein neues Gutachten wieder Wind in die Debatte: zum einen fehlt der Platz, da die zugehörigen Gebäude der Passage bereits gebaut sind, zum anderen wird die Ampel der Engpaß. Wenn jemand das Gutachten haben möchte: ich habe es griffbereit! (via Sächsische Zeitung. Wer das Gutachten haben will: Melden!).

Aktualisierung: Die Aktion hat erst Nachahmer gefunden, vier neue Toiletten im Dresdner Zentrum. Eine wunderbare Idee für ein Flash-Mob!

Aktualisierung, die 2.: Eins der vier neuen Protestklos stand zumindest am Sonntag noch — und zwar am Wiener Loch:

Aktualisierung, die 3.: Und noch ein weiteres Protestklo auf der Prager Straße.

Bisherige Kommentare (2)

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!