renephoenix.de

Kommentar von Mirko

Hallo René,
ein schöner Vergleich, den ich schon seit längerer Zeit in dieser Form gesucht hatte. Vieles deckt sich mit meinen Erfahrungen. Ich pendle ca. 250km und probiere 5 der Alternativen zu mfg aus.
flinc hat sich gar nicht bewährt, dauernd kamen Meldungen wie „xx möchte mitfahren”, „xx möchte doch nicht mitfahren” usw., doch keine Verabredung kam zustande.
Bei fahrgemeinschaft, bessermitfahren und drive2day klappt die Eingabe ordentlich. Die meisten Mitfahrer nennen bessermitfahren (überraschend für mich) als Grund für den Anruf, dann folgt fahrgemeinschaft. Über drive2day kommt fast nichts.
Unbrauchbar ist für mich mitfahrangebot. Bei der Eingabe springen die Pulldown-Menüs ständig auf die Standardwerte zurück. Als ich das noch nicht bemerkt hatte, hatte ich eine ganze Woche lang eine Fahrt mit falschem Datum drin, nämlich dem der Eingabe, kein Wunder, daß sich niemand meldete.
Zum jetzigen Zeitpunkt halte ich bessermitfahren und fahrgemeinschaft für die geeignetsten Seiten. bessermitfahren betreibt eine gute Pressearbeit und wird folglich in jedem Pressartikel genannt. fahrgemeinschaft hat aus meiner Sicht großes Potential, der Betreiber Sven Domroes verplempert aber zuviel Zeit für den Rosenkrieg mit mfg, statt Pressemitteilungen zu schreiben. Werbung ist alles heutzutage.
Warum ich von mfg weggehe? Am Buchungssystem stört mich das ständige SMS- oder email-Schreiben, bevor ein Kontakt zustande kommt. Ich schätze es, wenn ich die Mitfahrer persönlich am Telefon habe. SMS schließe ich auch als Kontaktmedium in meinen Anzeigen aus, da sich damit zuviele Aufnummersichergeher melden, die überallhin SMS schicken und dann doch nicht mitfahren.
Na und auf Bonitätsprüfung und Datensammelwahn bei mfg kann ich gerne verzichten.
Fazit: Ich möchte eine Plattform, die mir den persönlichen Kontakt zu den Mitfahrern ermöglicht und nicht versperrt. Diese sehe ich bei bmf und fg am ehesten gegeben.
Gruß Mirko