renephoenix.de

StreetArt am LIDO Berlin

Die neue Homepage von René Pönitz ist da!

Skript Version 1.10 vom 08.03.2016 (Prod)

Neulich bei der Bank

Ich wollte doch nur eine Überweisung am Überweisungsterminal meiner Bank erledigen – und gab Empfänger, Kontonummer, BLZ, Betrag und Zweck ein. Ich drückte ab Absenden und erhalte folgende Meldung:

Ich war baff. Was wollte mir das Gerät in diesem Moment sagen? Möglicherweise ist mir bei der Eingabe ein Fehler unterlaufen. Leider sagte das Gerät nicht, an welcher Stelle nun das ungültige Zeichen zu finden war. War es der Geldbetrag? Ich probierte an Stelle des Kommas einen Punkt – doch der verwandelte sich automatisch in ein Komma. Ich lasse die Cent-Beträge weg, aber auch dann fügt er das Komma und zwei Nullen auf.

Zweiter Versuch. Selbes Ergebnis.

EC-Karte raus, Karte rein. Dritter Versuch. Selbes Ergebnis.

EC-Karte raus, anderes Terminal, Karte rein. Vierter Versuch. Selbes Ergebnis.

Ich rufe die Hotline an (glücklicherweise eine Berliner Vorwahl). Ich schildere dem Mann am anderen Ende der Leitung das Problem. Er konnte nicht anders, als mir noch einmal bestätigen, dass ich da irgendetwas falsch eingegeben hätte. Hätte er mir gegenüber gestanden, ich hätte ihn versteinert angeschaut. Ich sagte ihm, dass es mir schon so etwas gedacht hätte, nur eben absolut keine Ahnung hätte, was da falsch sei und was ich hätte besser machen können. Und das Gerät sagte es mir nicht. Er wusste es auch nicht. Aber ich sollte eben dieses Zeichen entfernen. Vielleicht ein Leerzeichen?

EC-Karte noch einmal rein. Dieses Mal versuche in die Felder, in die nur Zahlen einzutragen sind, Buchstaben einzugeben. Erwartungsgetreu nimmt das System diese Zeichen gar nicht erst an. Ich fülle das Formular noch einmal aus. Ich achte darauf, keine Leerzeichen einzutippen. Aber auch dieser Versuch scheiterte.

Ich meinte daraufhin, dass hier alles darauf hindeutete, dass der Fehler wohl nicht am Benutzer lag. Er dementierte, dass es nicht an der Technik liegen könnte. Ein Ticket oder ähnlich wollte er aber nicht anlegen. Würde eine Störung nämlich vorliegen, würden bei ihm die Telefone heiß laufen – und das sei gerade nicht der Fall. Auch mein Hinweis, dass hier ein Fehler im System vorläge, weil die ausgespuckte Fehlermeldung nicht hinreichend genau die mögliche Fehleingabe spezifizierte, dementierte er. Aber erklären konnte er den Fehler ebenso nicht. Die Software würde korrekt arbeiten – und das schon seit einiger Zeit.

Er meinte dann darauf hin, dass er spürte, dass ich ihm das nicht glaubte – und da hatte er Recht. Ich sagte, würde sie korrekt arbeiten, würde ich ja überweisen können. Oder mit der Fehlermeldung etwas anfangen können. Und dann bräuchte ihn nicht anrufen! Das schien ihm schlüssig zu klingen, nur helfen konnte er mir nicht. Er könnte noch nicht einmal eine Meldung an die Filiale hinterlassen. Ein Ticket zur Ursachenforschung konnte er ebenso nicht anlegen.

Auflösung: Die Bank hatte gerade die Überweisungsterminals auf SEPA umgestellt, so dass schon jetzt nur noch SEPA möglich ist.

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!