renephoenix.de

Und noch eine Brücke für Dresden

Es war ja kein Geheimnis mehr, dass neben der überdimensionierten Waldschlößchenbrücke weitere Elbbrücken in Dresden geplant sind. Schon in der Abstimmungsbroschüre zum Bürgerentscheid argumentierten die Brückenbefürworter mit Verkehrsprognosen einer sogenannten Brücke Erfurter Straße.

Nun ist der sächsischen Presse zu entnehmen, dass die Stadt eine weitere Brücke geprüft hat. Zwar steht noch nicht fest, ob es nur eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke am Ballhaus Watzke werden soll – oder gleich die eben erwähnte Brücke Erfurter Straße.

Diese Streu macht deutlich, dass es wohl keinen wirklichen Bedarf gibt. Schon vor fünfeinhalb Jahren tauchten bereits Dokumente auf – und ich kann mich der Haltung von Stephan auch nach all den Jahren noch anschließen:

Wenn eine große Fähre zwischen Pieschen und dem Ostragehege wegen Überbeanspruchung nicht mehr ausreicht, bin ich gern bereit, über eine Brücke zu reden. Vielleicht auch ein bis zwei Jahre eher. Aber sonst nicht.

Nutzung des Artikels »Und noch eine Brücke für Dresden« in Beiträgen

Der Artikel »Und noch eine Brücke für Dresden« wird in keinem Objekt eingebunden.