renephoenix.de

spiele ...

Kommentar von Slavko

Bohnometer der Sissibohne: 4/6/8/10/11 sind 1-5 Taler (Sissibohnen haben eine besondere Stellung im Spiel, deshalb 50 mal vorhanden)
Springbohne: 2 Bohnen = Bohnen kommen auf den Ablagestapel, dann werden Karten aufgedeckt und zwar eine mehr als Spieler teilnehmen. Angefangen beim Spieler, der die Springbohne geerntet hat, nimmt sich jeder eine der aufgedeckten Karten, welche er anbauen oder auf den Ablagestapel legen darf. Die übrige Karte bekommt der Spieler als Taler (lange Rede, kurzer Sinn)
Jokerbohne: Kein Bohnometer, da Joker
Spiderbean: für 2 gleiche bekommt man 1 Taler. Der Ertrag steigert sich bei den Spiderbeans nur, wenn man abwechselnd orange und schwarze Spiderbeans anbaut (Beansruns). 2 unterschiedliche= 2 Taler. 3 unterschiedliche (z.B. orange-schwarz-orange) = 3 Taler. Und 4 unterschiedliche abwechselnd = 4 Taler

Auch wenn die Erklärungen etwas umfangreich sind, hoffe ich, dass ich dir weiterhelfen konnte. Es müssten nun alle Bohnen sein (Stand Juni 2017)
MfG Slavko :)

Kommentar von Slavko

Sehr schöne Liste, aber ein paar Bohnen fehlen, bzw. sind mit der Zeit hinzugekommen:

Jokerbohnen (6, Name ist selbsterklärend, Promo von der Spiel in Essen)
Sissibohnen (50) aus „Sissi! Die Bohnenkaiserin”
Spiderbeans (6, Spezialbohnomoter mit Beanruns) ebenfalls Promo
Springbohne (6, spezielles Bohnometer) aus der „20 Jahre-Edition”

Kommentar von René

Ich habe auf meinem Rechner noch eine ältere Version dieses Rätsels. Die war länger, enthielt nur 47 Bands. Aber manche waren da auch noch nicht so schön beschrieben bzw. zu offensichtlich (Nightwish – Nachtwunsch oder Wunsch der Nacht)

Kommentar von René

Ich habe meine Archive mal durchgeschaut, habe selbst die offizielle Auflösung nicht. Ich selbst habe es – nach all den Jahren – mal wieder gemacht und komme nur auf 45 46 Bands. Je Abschnitt:

  • Corvus corax
  • Cranberries
  • End of Green
  • Scream
  • B*witched
  • Lost Paradise
  • In Flames
  • No Angel
  • King
  • No Mercy
  • R.E.M.
  • HIM
  • Silverchair
  • Queens of the Stone Age
  • Nine Inch Nails
  • Coldplay
  • Erasure
  • Nightwish
  • Bed&Breakfest
  • Backstreet Boys
  • Middle of the Road
  • Manic Street Preachers
  • Guns’n‚Roses
  • Red Hot Chili Peppers
  • Spice Girls
  • Pet Shop Boys
  • Type O negative
  • U2
  • Papa Roach
  • Blind Guardian
  • Rolling Stones
  • 69 Eyes
  • Camouflage
  • The darkness
  • Black eyed peas
  • Atomic Kitten
  • Fury & the Slaughterhouse
  • Meat Loaf
  • Take That
  • Deep Purple
  • AC/DC
  • Sigur Rós
  • Dawn
  • No Doubt
  • Tokio Hotels
  • Enigma

Kommentar von René

Sie haben das Spiel auch verbessert:

  • Neu ist der Turbo (gerade am Anfang ist es langatmig)
  • Neu ist auch die Pause. Gut zum Umstellen der Linien
  • Neu ist auch, dass die Züge und Anhänger zwischen Linien wechseln kannst (früher musstest du eine Linie einstellen, um an die Wagen wieder zu kommen)

Kommentar von René

Unter dem Textfeld ist so ein kleiner Link. Da steht es grob erklärt und der Verweis zur offiziellen Textile-Doku. Ich werde aber die Zwischenseite noch ausführlicher beschreiben. Allgemein setzt man einfach am Zeilenanfang einen Stern, gefolgt von einem Leerzeichen.

Die Abstände kannst du schwer steuern. Wenn eine Bahn nicht halten muss, fährt sie halt durch und spart Zeit. Daher sind entgegenkommende Züge sinnvoller, weil im Zweifel die maximale Zeit zwischen zwei Zügen ein halber Umlauf ist.

Kommentar von Christian

@René: Ich vermisse eine Hilfe, wie ich den Code erfassen muss, damit ich als Stichpunkt den grünen Pfeil bekomme. Daher mein Versuch in HTML-Notation.

Noch mehr Strategien zum Spiel:

  • für die meisten Fälle erscheint es sinnvoll, wenn alle Züge auf dem Ring in gewissen Abständen in derselben Richtung fahren
  • problematisch sind die „Sehenswürdigkeiten”, die im Laufe des Spiels gebildet werden. Im Zweifelsfall verstopft ein Passagier fast den kompletten Ring die Bahn
  • entgegen der realen Welt, wo viele Bahnlinien entlang desselben Streckenabschnitts Sinn machen, ist davon in der Simulation abzuraten
  • Pro Linie können nämlich nur 4 Loks fahren, wodurch bei 2 identischen Linienführungen schon 8 Loks fahren könnten