renephoenix.de

StreetArt am LIDO Berlin

Die neue Homepage von René Pönitz ist da!

Skript Version 1.10b vom 11.11.2018 (Prod)

Alanis Morissette in der Zitadelle

Eher durch Zufall und aus einer Laune heraus orderte ich mir vor einigen Monaten Karten für das Alanis-Morissette-Konzert. Auch wenn ich heute diesen Stil weniger anhöre, so finde ich nach wie vor „Jagged Little Pill”, das Album ihres Durchbruchs vor 17 Jahren, immer noch als Meilenstein der 90er, für den man sich nicht schämen muß. Aus Zeitmangel hatte ich es vorher nicht mehr geschafft, mich in ihre neueren Alben mal reinzuhören.

Wie war nun das Konzert?

Ich war noch nie in der Zitadelle in Spandau. Für ein OpenAir-Konzert ein schöner Ort.

Schon weit vorm Eingang bildete sich eine lange Schlange entlang der Straße Am Juliusturm. Mit lediglich drei Einlaßschleusen schien man mächtig gespart zu haben. Die Veranstaltung war bestuhlt. Mit einer halben Stunde Verspätung ging es ohne Vorband los.

Die Setlist war im Grunde genommen Jagged Little Pill mit einigen zwischengeschobenen Titeln. Das war für mich vorteilhaft, ich hatte mir die neueren Sachen noch nicht angehört. Aber gleichzeitig ist das nicht gerade ein Lob an die Sängerin.

Positiv waren die Übergänge zwischen den Liedern. Kein großes Gefasel. Meist erklangen schon die Takte des nächsten Liedes. Bei Ironic hielt ein Gast eine große Kanada-Flagge hin. Hier ließ sie großzügiger auch das Publikum singen. Das Publikum war auch super drauf. Ich finde es nur schade, wenn der Künstler darauf gar nicht eingeht. Es hätte nicht geschadet, zweimal den Refrain unplugged zu wiederholen. Nun gut.

Die Zugabe war perfekt eingeplant. Von der Seite konnte ich den Gitarrenmann sehen, wie er geduldig die Gitarre hielt.

Der Abgang nach 90 Minuten Spieldauer war etwas unüblich. Anstatt nochmal ins Publikum zu winken, verschwindet sie hinter der Bühne und läßt die Band noch alleine ausspielen.

Der Abbau beginnt. Und irgendein Honk von der Technik spielt Musik mit Sommerrythmus. Der Braten ist noch nicht richtig verdaut, aber ich verderbe mir den Geschmack mit dem nächsten.

Alles in allem ein schöner Abend. Aber sein Geld war es nicht (ganz) wert.

Bisherige Kommentare (2)

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!