renephoenix.de

Homepage von René Pönitz

Opera 8.5 - schlechtes Caching?

OK, die Spekulationen wurden nicht wahr, dafür wurde Opera nun kostenfrei — zum Leid der jenigen, die zur Geburtstagsparty Schlüsselgeneratoren geschrieben haben (und dann in den Auktionshäusern verkauft haben).

Aber nun wollte ich die Version 8.5. installieren — und stellte fest, daß das ansonsten sehr geniale Caching-Verhalten plötzlich verschwunden ist. Nein, es ist sogar richtig schlimm. Bei jedem Vor- und Zurück wird die Seite komplett neu geladen, besonders nervig ist dies mit Frames (beim Verlassen eines Frames wird der gesamte Frame hochgeladen). Weiß jemand, wie ich ihm dieses Verhalten abgewöhnen kann? Bereits mit 8.02 trat dieser Effekt auf, mit der Version 8 funktionierte es noch tadellos.

Videokonferenz mit Skype

Da ich im Ausland bin, nutze ich nun verstärkt Skype zum telefonieren (fragt per E-Mail nach meinem Namen). Auch hier in der Unterkunft ist Skype schon populärer als ICQ geworden. Mit Skype selber sind nur Telefonkonferenzen möglich, aber es gibt Zusatzsoftware, mit der auch Videokonferenzen möglich sind. Hier gibt es eine kleine Auswahl an möglicher Software

1. Spontania Video4IM

Ein nettes und einfaches Programm ist »Spontania Video4IM«. Es ist sehr klein (kleiner als 1 MB) und ist mit wenigen Handgriffen einsatzbereit. Damit die Software eine Konferenz starten kann, muß dem Programm erlaubt werden, auf die Skype-Gespräche zuzugreifen. Dabei sucht die Software selbständig nach offenen Gesprächen und bietet dazu die Möglichkeit an, eine Videokonferenz zuzuschalten. Nachdem der andere Gesprächsteilnehmer angenommen hat, sieht man ein Fenster. Der normale Mosaikmodus funktioniert mit »Bild im Bild«, so daß auch das eigene Bild sehen kann.

Insgesamt arbeitet das Programm sehr schnell und ist zu empfelen!

2. Festoon

Das Programm »Festoon« (ehemals vSkype) ist 3,3 MB groß. Die Installation ist ebenso sehr einfach. Im Gegensatz zu Spontania wählt man hier den Gesprächspartner aus der Kontaktliste heraus. Die beiden Kameras werden untereinander angezeigt. Die Anzeige über den Traffic und die Lautstärke des Mikrophons sind sehr nützliche Werkzeuge. Je nach Einstellungen könnte ein ungewöhnliches Echo auftreten, da diese Software nicht nur Videos überträgt, sondern auch den Ton (es gibt ein Icon zum ausschalten). Allerdings ist die Software im Vergleich zu Spontania wesentlich langsamer und mit Werbung versehen!

3. Skypesee

Das Programm »SkypeSee« habe ich nicht getestet! Es gibt für jedes System die absolut falsche Präsentation! Wer schafft es, mit weniger als 10 Klicks die aktuelle Version herunterzuladen? Vielleicht hätte es anstelle eines Forums auch etwas HTML gereicht?

Vielen Dank an Nini für die Unterstützung bei diesem Beitrag!

Update (17.08.2009): Binnen vier Jahren sind alle drei Programme verschwunden. Die Links führen zu geparkten Seiten. Wer neue Programme kennt, kann sie gerne hier vorstellen. Ich werde keine Recherche für Skype (mehr) durchführen!

Deutsche Wahlergebnisse in England

Über das Wahlergebnis wurde bereits eine Menge gebloggt. Für die Engländer ist diese Wahl sehr wichtig gewesen, es belegte fast die gesamte Vorderseite der »Times«:

Germany faced Chaos and paralysis last night after its voter failed to give Angela Merkel the resounding victory she needed to form a strong conservative government!

Nach den Eindrücken hier sind die Engländer auf der Seite von Angela Merkel. Sie denken, daß nur sie wichtige Reformen auf die Beine stellen kann. Und nun denken sie, daß die Deutschen nicht richtig wählen können, und betiteln es als ein Desaster. Scheinbar haben sie das Wahlprogramm nie quergelesen! Möchte irgendjemand die Zeitung in digitaler Form haben? (Der Spiegel berichtet auch über die Sichtweise der Engländer auf die Wahl)

Reeperbahn wird videoüberwacht

London hat gezeigt, daß Kameras Gewaltverbrechen nicht beseitigen, man kann maximal die Täter später besser identifizieren. Nun will Hamburg die Reeperbahn überwachen. Wunderbar: welcher Kunde des horizontalen Gewerbes möchte eigentlich videoüberwacht werden, während er sich die passende Lokalität aussucht?

Nagel betonte, daß die Kameras nicht in Gebäude hineinfilmen könnten. Dies werde durch die Software unmöglich gemacht.

Heise zur Tagung über die Folgen der Überwachung:

Erst wenn klar ist, dass ein auf der Busspur parkendes Fahrzeug auch um fünf Uhr morgens einen Strafzettel bekommt, bleibt die Spur dauerhaft frei.

Das "ehrliche(?!)" Wahlprogramm

Hier zerfleischt Gert Flegelskamp das Wahlprogramm der CDU/CSU: Insbesondere ist die Argumentation bei der Genmanipulation interessant. Das Hauptproblem wird nicht die Ernte sein, sondern die Saat! Zu den von der CDU/CSU geplanten PPP-Projekten wird auf die Erfahrung von Berlin verwiesen, die solche Projekte im Bereich des Wohnungsbaus in den 70ern gestartet hat — und eine der Ursachen des Haushaltsdesasters ist.

Das Wochenende der Blogger

Jetzt folgt der obligatorische Pflichteintrag zum Bloggertreffen von Martin am vergangenen Wochenende. Gefolgt sind insgesamt 25 Mann (und Frau) mit unterschiedlichen Interessen und Geburtsjahren und Herkünften. Sogar »Wiener Blut« war vertreten: Michael und Dieter von Knallgrau, die Firma hinter twoday.net. Hier eine kleine Zusammenfassung über die Vorträge und Diskussionen: