renephoenix.de

StreetArt am LIDO Berlin

Die neue Homepage von René Pönitz ist da!

Skript Version 1.10b vom 11.11.2018 (Prod)

Homepage von René Pönitz

Als Spam wieder originell wurde ...

Als vor vielen, vielen Jahren die ersten Spamnachrichten aufkamen ... Ja, da waren die noch ganz nett geschrieben. So nett, daß man wirklich noch reinfallen konnte. Naja, hätte man nicht am nächsten Tag eines ähnliches Textkonstrukt von einer anderen Adresse geschickt bekommen.

Aber scheinbar versuchen es wieder einige mit alten Qualitäten: ein fast schon kitschiger Text, der eine alte Schulfreundschaft wiederspiegelt.

Haben Sie mich erkannt? Ich bin´s Anne Behnert. Ich denke mir so, wir hätten mit dir in einer Schule gelernt. Es ist halt viel Zeit vorbei und so kannst du dich an mich wohl nicht mehr erinnern. Und ich kann es immer noch nicht vergessen, wir waren ja beste Freunde. Erinnerst du dich an jene Spaziergänge nach der Schule? Dies war echt cool, gell?Es war aber alles nach dem Umzug meiner Eltern zu Ende. Wir sind in eine andere Stadt gezogen.
[blablabla] Willst du mal eigentlich sehen, wie ich jetzt aussehe? Dann bitte sehr meine Homepage besuchen: annebehnert.xxx

Hinter der von einem Kanadier registrierten Seite darf man sich eine 100KB große anna.exe herunterladen.

Sieben Jahre verpennt - Sieben neue Weltwunder verpaßt

Vielleicht habe ich die letzten sieben Jahre verpennt, vielleicht ging es auch einfach nur an mir vorbei oder es hat mich nicht interessiert: ein Schweizer initiiert eine Wahl, in der die Zuschauer einer Fernsehsendung mit Telefon abstimmen — und kürt damit die Weltwunder der Moderne — da ja von denen aus der Antike nicht mehr viel übrig ist. Am 07.07.2007 wurden die sogenannten Sieger nun in Portugal gekürt:

  • Chichén Itzá, Mayaruinen auf der Halbinsel Yucatán (Mexiko)
  • Chinesische Mauer, Grenzbefestigungsanlage (Volksrepublik China)
  • Cristo Redentor, Christusstatue in Rio de Janeiro (Brasilien)
  • Kolosseum, antikes Amphitheater in Rom (Italien)
  • Machu Picchu, Inkaruinenstadt in den Anden (Peru)
  • Petra, Felsenstadt (Jordanien)
  • Taj Mahal, Grabmal (Indien)

Also alles Ziele, die auch allgemein schon touristischen Wert haben — und was für ein Zufall: Weltwunderreisen gibt es auch noch. Kein Wunder, daß sie die Unesco von diesem ganzen Projekt distanziert. Und nächstes Jahr, also dann am 08.08.2008, werden dann die 7 Naturwunder gekürrt. Und 2009 wird Einstein zum Brainwonder ...