renephoenix.de

Homepage von René Pönitz

Kahlschlag Am Treptower Park

Wenn ich dieser Tage am Parkcenter stehe, so werde ich traurig. Richtig traurig! Es ist so, als fehlt etwas. Etwas, was all die Jahre da war und Freude bereitete: die alten Plantanen!

Und so kahl sieht die Straßenseite nun aus:

Noch liegen die Reste der Bäume achtlos daneben. Doch retten kann man sie nicht mehr:

Bemerkenswert ist, dass diese Maßnahme als „Baumpflegearbeiten” ausgeschildert worden ist.

(Ich habe leider kein Bild von der Straße, wie es vorher aussah. Wer eins hat: ich freue mich!)

Und warum? Weil die durch bewohnte Gebiete geführte Autobahn da enden soll – und der Verkehr zur Elsenstraße geführt werden wird:

Ich möchte die Debatte an der Stelle nicht wiederholen, ich möchte nur die Verlogenheit der CDU dazu darstellen:

Die CDU hat derzeit einen Antrag gegen das Lollapalooza-Festival eingereicht, weil bei der zweitägigen Veranstaltung möglicherweise das Denkmal in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Hier wurde nun das selbe Denkmal dauerhaft und permanent in Mitleidenschaft gezogen. Aber das ist aus Sicht der CDU dagegen legitim, weil freie Bürger auf freien Autobahnen:

Sachsen-Lied

Das mit Abstand geschmackloseste Geburtstagsgeschenk dieses Jahres: der Sender (S)Hitradio RTL veröffentlichte am 16.02. eine Hymne über Sachsen. Schwere Kost mit piepsender Stimme und aggressiver Fröhlichkeit. Und mit selbstironischen Text:

Zu lachen, füreinander da zu sein, bei Regen und bei Sonnenschein.

Denn am Tage der Veröffentlichung eigneten sich auch die Vorfälle in Clausnitz (nicht mit ß!). Ich ordne den syrischen Bürgerkrieg unter die Metapher Regen ein. Das mit dem „füreinander da zu sein” klappte also nicht.

Wer es sich antun möchte: hier die Fassung u.a. mit Clausnitz-Einspielung:

Ja, es ab schon gute Lieder über Sachsen. Und Nein, in Sachsen gibt es keinen vernünftigen Radiosender.