renephoenix.de

Homepage von René Pönitz

Spiel 2007 - Stonehenge Anthologie

Eine Frage, die ich mir während der Messe in Essen hin und wieder gestellt habe: Warum benötigt jede Spielidee eigentlich eine eigene Aufmachung? Oder um in den Worten eines (Wirtschafts-)Informatikers: Warum gibt es eigentlich kein Framework für Spiele?

Und ein solches habe ich dort gefunden: es nennt sich Stonehenge, betitelt sich selber als »Anthologie« und stellt das alte bekannte Bauwerk im Süden Englands dar. Die Box besteht aus neutralen Elementen für zwei bis fünf Spieler: es gibt Trilithen, Druiden, Hölzer, Scheiben, Spielkarten und ein Spielbrett — und darauf aufbauend fünf verschiedene Spiele in einer Spielanleitung. Plus fünf weitere in einer Bonusanleitung bei der Messe. Plus weitere fünf im Internet. Und vermutlich demnächst noch mehr ...

Auf der Messe erprobten wir bereits »Trilithen knallen«, ein Spiel aus der Bonusanleitung. Hier steuerten die Druiden den Thriliten und ließen sie aufeinander knallen. Neben etwas Gemeinheit gehörte zu dem Spiel auch ein gutes Gedächtnis dazu — denn nur damit brachte man die Trilithen in Wallung.

Die Aufmachung des Spieles wirkt sehr durchdacht. Auf die restlichen und noch erscheinenden Spiele bin ich gespannt. Der Preis von 27 Euro ist für das Konzept durch aus vertretbar.

iPhone - Ein revolutionäres Telefon

T-Mobile stellte heute die Tarife für das exklusiv vertriebene Apfel-Telefon. Vielversprechend ist dabei schon die Ankündigung des Gerätes:

Das iPhone ist ein revolutionäres Mobiltelefon, mit dem Sie jemanden anrufen können, [..]

Also kein Telefon zum Kaffeekochen und Bügeln. Liest man den Satz zu Ende klingt das Ganze zwar nach einer kleinen Neuerung, die noch weit entfernt von einer Revolutionen scheint:

[..] indem Sie einfach nur auf einen Namen oder eine Nummer im Adressbuch, in den Favoriten oder der Anrufliste tippen.

Dafür klingt das ganze so, als müßte ich mit versehentlich getätigten Anrufen rechnen. Wie bei Skype, da reicht es auch aus, auf den Namen zu tippen. Ein bis zwei irrtümliche Anrufe kommen bei mir gut im Monat an.

Aber viel Mühe müssen sie sich die Marketingexperten bei dem Gerät nicht wirklich nicht geben: ein paar Apfel-Fanatiker werden eh alles aus dem Hause kaufe. Und für die breite Bevölkerung wird es schwer sein, zu erklären, warum sie nun 400 Euro für ein Telefon mit 5049 Euro Grundgebühr zahlen sollen ...