renephoenix.de

Fahrplanauskunft bei DVB

Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben ihre Fahrplanauskunft überarbeitet. Der allererste Eindruck: positiv, da tut sich etwas. Doch leider bringt die Variante kaum nennenswerte Vorteile!

Das Formular sieht zwar ok aus: ich tippe ein paar Buchstaben ein — und er sucht in der Select-Box nach einer passenden Haltestelle. Aber genau das kann mein Browser auch ohne euer Skript. Vielleicht nicht euer, macht nix: getfirefox.de. Wenn ihr etwas besonderes anbieten wollt, solltet ihr eher eine zusätzliche Sortierung einbauen — z.B. nach der Wichtigkeit (= Anzahl der haltenden Linien). Beispiel: ich tippe P ein, und erhalte sofort den Postplatz.

Das Ergebnis liefert mir alle Linien, die vor meiner Tür halten. Nett ist der Hinweis auf evtl. Bauarbeiten. Durch einen Klick öffnet sich nun eine PDF-Datei. Warum um Himmels willen PDF? Oder besser gefragt: warum nur PDF? Ich will sofort die Zahlen sehen — und nicht erst den Acrobat Reader laden. Zudem wäre es sicher von Vorteil, neben dem aktuellen Fahrplan auch den Normalfahrplan (also wenn keine Baumaßnahmen vorliegen) anzubieten.

Doch was wäre das Ziel? Linienübersichten sind ok, aber eigentlich will ich als Fahrgast die Verbindung haben. Ich gebe den Startpunkt und Ziel sowie eine Zeit ein — und möchte dann die möglichen Verbindungen aufgelistet bekommen ... eigentlich genau so etwas!

Bisherige Kommentare (6)

Kommentar von Martin Ringehahn

Der Link zur Verbindungsauskunft ist doch direkt da drueber. Du meinst wohl eher eine Kombination aus beiden Auskunftsvarianten — sowas wie: Verbindung von dieser Haltestelle nach xy. Das liesse sich dann fortsetzen mit »Verbindung von diesen GPS-Koordinaten zu jener Haltestelle/jenem Punkt«, abfrage mit dem GPS-Mobiltelefon.

Der Unterschied zwischen beiden Auskuenften scheint zu sein, dass die Verbindungsauskunft komplett fertig gestrickt ist — bei der Haltestellenauskunft ham sie was selbst gemacht (google nach XSLT_TRIP_REQUEST2)

Kommentar von Matthias

Ich verstehe das zweite Eingabefeld nicht so richtig. Bei Mitfahrgelegenheit gibt es auch nur eine ewig lange Select-Box mit hunderten deutscher Städte. Wenn ich dort »Dresden« auswählen möchte klicke ich die Box an und tippe »dr« in den Browser ein. Hamburg benötigt zwar schon »ham« aber auch das ist wesentlich schneller als eine ewig dauernde Suche. Warum also noch ein extra Textfeld?

Kommentar von Nini

Praktisch wäre es, wenn man die Fahrpläne aller Linien, die an der betreffenden Haltestelle fahren, auf einen Blick sehen könnte. Das ewige Rumgeklicke ist auf Dauer doch etwas nervig (»Fahre ich jetzt 4, 12, oder doch 10?« — da braucht man schon 3 Fenster)
Und an der Haltestelle geht das schließlich auch..

Kommentar von René M.

Matthias: So mache ich das auch, wie ich aber kürzlich erfahren mußte, macht der IE das nicht mit und würde bei »ham« vom ersten H- zum ersten A- und schließlich zum ersten M-Eintrag (Magdeburg) springen.

Wenn man Herrn Stoibers Aussage von den klugen Menschen nochmal heranzieht, dann sind es die IE-Nutzer (im Osten), die wiedereinmal das Design der Seite bestimmt haben.

Kommentar von Matthias

Ich hätte noch erwähnen sollen, dass es nur mit halbwegs aktuellen Browsern und nicht mit so uralten Krücken wie dem IE funktioniert. Ich vergesse (oder ignoriere?) immer wieder, dass der IE tatsächlich noch benutzt wird.

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!