renephoenix.de

und musiziere ...

Musik von Emotion 4 Devotion

Hier kannst du die Titel von Emotion 4 Devotion anhören und herunterladen:

Liedtext zu "Sad Song" (1999)

I feel a little bit sad and strong
Can You imagine what is wrong
In us? No trust?

I see my heart burning down
And it beats a very fast sound
to save – it’s grave

I stand alone with my fears
and of course I spend some tears
for you – it’s cruel

I watched to sky and perceived my pain
and my eyes they spend the rain
So I strain – I loved you vain
and I gain … some experiences in my brain.

I walking down the streets where I flamed
but surely it’s not the same
I miss – your kiss

I remember the time you were mine
At the moment I could whine
For past – I gasp

I believed in you whenever I can
Since your leaving I’m not your fan
I grieve – your leave

(Now) I’m standing here in lonelyness
You can’ perceived I was depresses
I can’t refresh – I can’t reflash
and you confessed … your love to me it was too less

Das Ende von mp3.de

Im Internet ist nichts für die Ewigkeit — und das scheint auch für kurze und prägnante Adressen zu gelten. Ende Januar soll »mp3.de« verschwinden. Zugegeben: Wenn man sich heute die Startseite von mp3.de anschaut, wird man vielleicht sagen: »Na und?«. Und doch gab es auf dieser Plattform noch einen nicht ganz unwesentlichen Bereich, bei dem sich unbekannte Musiker präsentieren konnten — wie beispielsweise »Emotion 4 Devotion«. Das war ein Musikprojekt, welches ich zusammen mit Christian Fröde vor gut einem Jahrzehnt betrieben habe. Dazu haben wir elektronische Klänge einem Yamaha cs-X1 entlockt, das Spektrum reichte von Trance bis Relax. Die Titel lagen seit dieser Zeit bei mp3.de — und wenn ich den Statistiken Glauben schenken darf, haben sich immerhin gut 3000 Aufrufe in dieser Zeit ergeben. Es ist nicht viel — aber es gab dafür auch keine aktive Werbung.

Mp3.de wird — so die Ankündigung — Ende Januar schließen und damit werden auch die Titel verschwinden. Die Macher schlagen als neues Portal »Youmusic24.com« vor — doch mal ehrlich: so eine Adresse klingt nach dem 1000. Klon von Youtube. Und während Speicherplatz im Internet im Jahr 2000 noch reine Mangelware war (und meist keine mp3-Dateien hochgeladen werden durften), sehen die Möglichkeiten im Jahr 2011 ganz anders aus — und so werde ich die Titel nun auf den eigenen Seiten zur Verfügung stellen.

Wer es sich einmal anhören möchte: e4d.renephoenix.de