renephoenix.de

Homepage von René Pönitz

Der Presse-GAU der Banalität

Auch wenn man langsam denkt, daß diese Telefonverarschungsdialoge bei Radiosendern allmählich aus der Mode kommen, so gibt es sie noch heute. Und so ruft ein niedersächsischer Privatsender bei einer hessischen Spitzenpolitikerin an und und gibt sich als den Parteivorsitzenden aus. Die beiden führen einen kleinen Plausch. Er dreht den Spannungsbogen sehr schnell und will von ihr nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Sie blockt ab. Er löst die Verarschung auf, und sie ist wenig erfreut. Und ein paar Tage später Tage später landet es auf diversen Internetportalen. Bis hierher hätte man sich das Ding wohl angehört und vermutlich nur mit den Schultern gezuckt.

Tags drauf verlangt die Partei die Löschung des besagten Mitschnittes in einem Portal. Und nun tritt der interessante Effekt ein: während ich am Montag noch zweifelhaft nach dem Mitschnitt suchen mußte, um mich von der Banalität zu überzeugen, werden die Portale mit diesen Mitschnitte geradezu exponential überflutet. Nun wird der erste Strafantrag gestellt. Und damit ist der Presse-GAU perfekt. Google News spricht von 213 Artikeln rund um diesen Mitschnitt.

Die heilige Welt der Akronyme

Manchmal wundert man sich, wie schnell bestimmte Begriffe in unseren Alltag kommen. Und zwar so schnell, daß man gar nicht wirklich nach ihren Sinn fragt. Sie kommen stets in einen ganz bestimmten Kontext vor — und irgendwann hat man diese Wörter unterbewußt so verinnerlicht, daß man sie hin und wieder gar selber ausspricht. Man denkt, die Begriffe sind englisch. Sie klingen so, als müßten sie auch englisch ausgesprochen werden. Eine gesunde Distanz vor übermäßigen Gebrauch von Anglizismen ist vorhanden. Doch sucht man einmal danach, dann kennt sie kein Wörterbuch.

Erst ein Blick in die Wikipedia zeigt mir, daß Captcha nur ein Akronym ist — für Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart. Völlig logisch, intuitiv und einleuchtend, mindestens genauso wie dieses »CAPTCHA« hier: