renephoenix.de

Homepage von René Pönitz

Tempelhofer Berg - die erste Vision

Als im vergangenen Jahr der Bürgerentschied lief, habe ich die fehlenden Visionen für die Nachnutzung der riesigen Fläche bemängelt. Nun gibt es mit dem Berliner Architekten Jakob Tigges den ersten, der überhaupt eine Vision hat — und er schlägt einen Berg vor. An die 1000 Meter hoch. Ein paar Fotomontagen spiegeln diese Vision sehr gut wieder und erinnern mich etwas an Edinburgh. So krass wie die Idee auch ist — damit hätte Berlin mit Sicherheit ein weiteres Wahrzeichen (Wobei 1000 Meter Höhe bei einer Ausdehnung von etwa zwei Kilometern etwas utopisch steil werden). Bilder gibt es bei der Morgenpost.