renephoenix.de

Die Vierer-Karte in Berlin

Sogenannte »Tarifanpassungen« gibt es mittlerweile schon mindestens eine je Jahr — und meistens steigen damit die Fahrpreise für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. In Berlin gab es zum 1. April nun endlich einmal eine Vergünstigung: anstelle einer Einzelfahrt für 2,10 Euro wurde nun die Vierer-Karte für 8 Euro (wieder) eingeführt (Leider stieg dabei auch der Preis für die Kurzstrecke um 10ct).

Bisherige Kommentare (1)

Kommentar von Nicole

Hu, 4-er-Karte? Yeah, das lohnt sich, ich hab demnächst etliche Zahnarzttermine und ein Spielkreis für meinen Sprößling, was mich in schöner Regelmäßigkeit quer durch Tempelhof, Schöneberg und Steglitz tuckern lässt.

Hoffen wir, dass ich in den Genuss dieses Kärtchens komme — streikt die BVG eigentlich noch?

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!