renephoenix.de

Es waren nur Stimmenzählgeräte

Am vergangenen Wochenende hat man nicht nur die CSU aus ihrer Alleinherrschaft in Bayern befreit, sondern auch in den brandenburgischen Kommunen gewählt. Mit am Start war wieder das leidige Thema Wahlcomputer, äh sorry, Stimmenzählgeräte. Die Stadt Bernau erklärt uns nämlich den Unterschied:

Die Wahlbehörde möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich bei den Geräten nicht – wie umgangssprachlich häufig fälschlicher Weise geäußert – um »Wahlcomputer« handelt, sondern wie bereits erläutert um Stimmenzählgeräte, welche nicht an das allgemeine Computernetz angeschlossen sind, sondern mit Stimmenspeichermodulen arbeiten.

Und wo solche Stimmenzählgeräte zum Einsatz kommen, sind auch die Wahlbeobachter vom CCC nicht weit. Der abschließende Bericht scheint noch nicht veröffentlicht zu sein, aber immerhin schon einen ersten Vorgeschmack darauf (siehe auch Wahlbeobachtung). Auf 220,8 Prozent Wahlbeteiligung kann der Landkreis Uckermark stolz sein.

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!