renephoenix.de

Speiseplan nun auch für das Mobiltelefon

Ich hatte die bisherige Argumentationsweisen des Dresdner Studentenwerkes nie verstanden. Es wurde jahrelang abglehnt, daß niemand den Speiseplan der Dresdner Mensen auf anderen Seiten einbinden darf — mit der Begründung, daß damit dem Studentenwerk Besucher verloren gehen, die man nicht mehr informieren kann, bzw. auch Klicks für die Werbung (»Page Impressions«).

Aber das ist nun vergessen: nun gibt es den Speiseplan auch für das Mobiltelefon — als SMS.

Bisherige Kommentare (3)

Kommentar von Nini

In der Tat nicht ganz verständlich, aber vielleicht geht man ja auch im StuWerk mit der Zeit.
Obwohl man mit Handys angeblich ja auch im Netz surfen kann ;-)

Aber praktisch ist es doch, wenn man sich im Rechenzentrum schon ausgeloggt hat, vorm BZW steht, und keine Lust hat, in den Siedepunkt zu gehen, um z.B. ein Spiegelei zu holen.
Anstatt die Füße zu bemühen, reicht dann eine kurze SMS ;-)

Kommentar von René

Prompte Antwort vom Studentenwerk:

Die Speiseplan-Datenbank wurde in den letzten Monaten einer umfangreichen technischen Überarbeitung und Umstrukturierung unterzogen. Nach Abschluss dieser Arbeiten lassen sich nun mit diesen neuen technischen Voraussetzungen alternative Anzeigesysteme (wie etwa der SMS-Infodienst) leichter realisieren. In einem nächsten Schritt ist für die nächsten Wochen auch die Realisierung eines RSS-Feeds geplant, der dann auch auf andere Websites »entführt« werden kann. Bis es soweit ist, bitten wir jedoch noch um etwas Geduld.

Ja, ihr habt richtig gelesen: RSS! Das löst vielleicht auch das Java-Problem.

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!