renephoenix.de

Homepage von René Pönitz

Chronologie des S-Bahn-Chaos

Es dürfte sich sicher über die Grenzen der Hauptstadt (sowie der angrenzenden Tarifzone C) herumgesprochen haben, daß die Berliner S-Bahn im Moment gravierende Probleme haben.

Im Rahmen des geplanten Börsenganges der Deutschen Bahn wurde die Berliner S-Bahn praktisch kaputt gespart und Gewinne (die einst Zuschüsse vom Berliner Landeshaushalt waren) in zweistelliger Millionenhöhe an den Mutterkonzern abgeführt. Im Rahmen des Sparkurses wurde der Wagenbestand reduziert, Fachpersonal abgebaut und Werkstätten geschlossen. Die Folgen konnte man bereits im vergangenen Winter spüren, während der Berliner U-Bahnen (BVG) nahezu reibungsfrei liefen und die S-Bahn zahlreiche Züge nicht fahren lassen konnte. Nun wurde die Wartung vernachlässigt — und das Eisenbahnbundesamt hat nicht entsprechend gewartete Züge aus dem Verkehr genommen.

Und seit dem Auftakt vergeht kaum ein Tag, an dem es nicht irgendeine Schlagzeile über das Ausmaß dieser Katastrophe gibt. Ich habe mal eine Berliner Tageszeitung (Tagesspiegel) genommen und alle Artikel chronologisch aufgelistet. Ich denke, die Aneinanderreihung der Überschriften macht die Lage schon sehr deutlich.