renephoenix.de

Homepage von René Pönitz

Geschäftsvorschlag

Das schöne an solchen diskreten Spammails ist die Frage, was der Versender vor hat. Will er nur persönliche Daten sammeln, um sie zu verkaufen? Oder verlangt die Bank vor der angeblichen Überweisung noch eine Bearbeitungsgebühr? Oder bekommt dann tatsächlich einer diese 18,5 Mio überwiesen, und im selben Augenblick neben dem Ärger mit der Staatsanwaltschaft auch die Schulden über 20 Mio? Als das werden wir nie erfahren.