renephoenix.de

Homepage von René Pönitz

WG-Anzeigeseiten

Im Internet gibt es dutzende von solchen WG-Anzeigenmärkten, z.B. wggruendung.de, Die-WG-Boerse, WG-gesucht oder Studenten-WG. Sie sind im Normalfall für den Benutzer kostenfrei und werbefinanziert.

Als wir eine(n) Nachfolger(in) für ein freies Zimmer suchten, haben wir auf einigen dieser Seiten Anzeigen aufgegeben. Normalerweise existiert dabei ein Feld: »gewünschter Einzugstermin«. Meine Erwartung ist dabei, daß das Angebot spätestens zwei Wochen nach diesem Tag bzw. maximal 2 Monate nach dem Aufgeben der Anzeige weg sein sollte.

Aber die Mehrheit der Anbieter lassen die Inserate bis zum Verschimmeln drinne. Als Inserent kann man die Anzeige auch eigenhändig rausnehmen, doch wer macht das aber schon wirklich? Man müßte alle Seiten wieder heraussuchen — oder sich vorher notieren.

Die Leidtragenden sind am Ende eigentlich die Suchenden. Die Angebote sind unaktuell — und helfen am Ende nicht wirklich weiter, weil die Zimmer schon vergeben sind. Aber auch diese könnten erkennen, daß der Einzugstermin schon weit in der Vergangenheit liegt.

An der Stelle ein Lob für Studenten-WG. Ich wurde nach etwa 2 Monaten nach der Inserierung per E-Mail angefragt, ob mein Angebot noch aktuell sei. Wenn ich es verlängern lassen möchte, muß ich einen bestimmten Link klicken, sonst wird es nach ein paar Tagen automatisch gelöscht. Von WG-gesucht und Easy-WG bekomme ich zehn Wochen nach dem Einzug immer noch regelmäßig Anfragen.

Anmerkung: Am 25.02.2005 rief wieder ein WG-suchender an. Ich habe mein Angebot (Permanente Links gibt es leider nicht) bei easy-wg wieder gefunden. Nach etwas genauerer Betrachtung ist es mir dann aufgefallen: sie zeigen unter Verfügbar ab: stets das aktuelle Datum an, wenn der eigentliche Termin in der Vergangenheit liegt. Damit erkennt der Suchende nicht mehr, daß das Angebot längst veraltet ist.

Anmerkung 2: Die Pinnwand des Studentenrates ist im Bereich Wohnen im Moment leer. Das ist nicht schön — aber wenigstens besser, als veraltet! Spätestens nach 6 Wochen fliegt jeder Beitrag raus, wenn er nicht verlängert worden ist.

Anmerkung 3: Ich habe easy-wg heute angeschrieben und auf diesen Beitrag hingewiesen. Es kam prompt eine Antwort. Es hätte Erinnerungsmails gegeben (will ich jetzt nicht bestreiten), allerdings war die Löschfunktion deaktiviert. Also sollten nun veraltete Anzeigen nun auch herausfliegen!

Briefkästen

Wo plaziert man eigentlich am besten einen Briefkasten hin? Natürlich quer zum Haus, alles andere wäre auch zu einfach! Man nimmt an der Stelle einfach den Parkstreifen weg — und läßt die Fußgänger Schlängellinien laufen! Klasse, oder?

Zu finden sind diese Briefkästen auf der Sternstraße (Linie 49 zum Elbepark)