renephoenix.de

surfe ...

Kommentar von Tobias

Hallo.

Danke für deine Recherche. Ich würde mich freuen, wenn es eine aktuelle Übersicht gäbe. Die heutige Übermacht von BlaBlaCar wirkt sich nicht gut auf die Mitfahr-Idee aus.
Aktuell fiel mir auf, dass www.fahrtfinder.net nicht mehr online ist. Die Seite war sehr nützlich. Ich habe den Domainbesitzer mal angeschrieben, um mich nach dem Stand des Projekt zu erkundigen. Mal schauen.

Gruß, Tobias

Kommentar von René

Danke Micha für den Hinweis. Wenn ich die Hinweise der Berliner Tagespresse entnehme, sollen die Gebühren erst ab Mitte des Jahres anfallen, zuvor aber ein Buchungssystem eingeführt werden.

Ich werde den Artikel aber nicht umbenennen, ich plane einen neuen Artikel zu schreiben. Künftig nicht mehr mit den Anspruch auf Vollständigkeit der Portale. Mein letzter Beitrag dazu: Mitfahrgelegenheiten 2015.

Kommentar von enini

Bitte trimme die Leerzeichen an der Spammerabfrage. Am Handy ist das etwas doof, weil die automatisch hinzugefügt werden.

(„wieso? Steht doch da? Ich werde ja wohl noch 40+2 rechnen können!”)

Kommentar von enini

Mein spezielles Deutsch wird also in der Schwalmstadter Gegend gesprochen. Gut zu wissen. Und das Sächsische ist ganz offensichtlich nicht hängen geblieben, auch wenn ich es natürlich noch verstehe. ;-)

Übrigens könntest du SPON direkt verlinken. ;-)

Kommentar von Dietmar Peter

Sie bescheissen alle:
Bei ALDI Talk verringern sich Guthaben bei Surf-Sticks, die ungenutzt in der Schublade liegen, Deutsche Telekom bucht geringfügig höhere Beträge ab, BASE desgleichen oder teilt per SMS mit, EPlus habe soeben 6,99€ wg. Nutzung irgendeines „Premium Cloud” Dienstes in Rechnung gestellt.

Alles von langer Hand geplant: 80% der Kunden schlucken das; für die anderen liegt schon ein allg. Blabla-Entschuldigungsschreiben „Versehen” o.ä. in der Schublade. Dazu eine lauwarme Gutschrift über 5€ oder 500MB.

10€-Abzocke multipliziert mit 10000 Kunden macht 100.000€ zusätzlich. So geht’s. Hochkriminell!

Kommentar von rafa

Ich muss schon sagen ich weiss grade nicht ob ich lachen oder weinen soll nachdem ich diese komentare gelesen habe.
NaJa versuche es in kurzfassung.
heute eine abbuchung in Höhe von 662 eur festgestellt.
nach einem überaus unfreundlichem kundenservice herausgefunden das dieser betrag von meiner schnupperkarte zustande gekommen ist.
Habe eine solche karte niemals bestellt noch erhalten und erst recht nicht genutzt. Jedoch durchforstete der kundendienst die vergangenen tonaufzeichnungen während ich in die warteschlange mit fahrstuhlmusik gesteckt wurde. In diesen hätte man von mir eine bestellbestätigung gefunden. Als ich jedoch nach einer kopie dieser tonaufzeichnung bat wurde es schwierig. Und noch unmöglicher sei es einen einzelverbindungsnachweis zu Bekommen da angeblich keiner existiert. selbst wenn ich mich versuche richtig naiv und dämlich zu stellen gelingt es mir nicht diese aussage zu glauben. Naja die summe habe ich sofort zurückbuchen lassen und stelle mich auf jede menge Spaß mit den kameraden ein. Hab ja sonst nichts besseres in meinem leben vor…

Kommentar von NieWiederBase

Bei mir ist wieder alles geregelt :)
Nach einem halben Jahr Ärger und viel hin und her habe ich mein komplettes Geld wieder bekommen. Es war eine ganz schön nervende Angelegenheit, aber die ist Gott sei Dank vorbei- auch ohne Anwalt :)
Lg und nicht aufgeben!!!