renephoenix.de

Kommentar von Thomas Blümel

Ein guter Artikel: Leider ist in der veröffentlichten und damit in der öffentlichen Meinung ein falsches Bild die finanzielle Situation der Stadt Dresden betreffend entstanden. „Die Überschuldung der Stadt ist in den letzten Jahren gestiegen – und damit auch die damit verbundenen Zinsbelastungen.” Dies ist ganz und gar nicht der Fall. Dresden hat in den letzten drei Jahren stets ÜBERSCHÜSSE im Haushalt gehabt. 2003 – 8 Mio Euro, 2004 – 12 Mio Euro und 2005 ca. 22 Mio Euro. Außerdem ist die Schuldenlast und damit die Zins- und Tilgungslast bereits deutlich gesunken, da bereits mehr als 100 Mio Euro Schulden abgebaut wurden.