renephoenix.de

heise vs. Musikindustrie

Der Zeitschriftenverlag hat den Kampf gegenüber der Musikindustrie aufgenommen. Über den Verlauf berichtet heise in einer Dokumentation. Bereits die erste Abmahnung der Musikindustrie, vertreten durch die Kanzlei Waldorf, läßt nicht gerade auf einen technisch kompetenten Angreifer schließen:

Ebenfalls [...] haben wir sie [...] aufzufordern, Auskunft zu erteilen über: Die Anzahl der Zugriffe (Klicks) auf den von Ihnen gesetzten Hyperlink auf die Internetseite ---.-lysoft.com

Der einzige, der darüber Auskunft geben kann, wäre ---.-lysoft.com selber — doch an diese Firma kommt die Musikindustrie nicht heran. OK, es gibt solche tollen Weiterleitungsskripte. Nur damit untergraben wir den Sinn eines Hyperlinks.

Ach, das Thema ist schon ziemlich krank. Hätte man nicht 1989 bei CERN schon vorausahnen können, daß ein lächerliches HTML-Element eine Klagewut auslösen kann? An heise: viel Erfolg!

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!