renephoenix.de

30 Jahre Blue Monday

Eines der genialsten Lieder der letzten 30 Jahre ist für mich „Blue Monday”. Von New Order. 1983.

Es gab zahlreiche Coverversionen dieses Liedes. Nicht zuletzt veröffentlichte die Band selber eine 88er-Version sowie Remixes 1995. Auch sie kamen nicht an das Original heran. Viele Coverversion dieser New-Wave-Hymne landeten im Techno/Trance und waren langweilig. Nachfolgend drei Coverversion, die das Lied völlig anders erstrahlen.

Orgy

Die Synth-Rock-Band rockte den Titel in den 90ern mit Gitarren auf. Der kaum spielbare Rythmus des Drumcomputers wurden hier durch TomToms ersetzt. Markant ist hier, dass aus Textzeilen noch ein Refrain gezaubert wurde, den das Original nicht hat.

Flunk

Eine ausgesprochen gute Interpretation dieses Liedes ist von Flunk. Sehr entspannt wird eine Gitarre gezupft. Warum sie die erste Teil doppelt singen und den dritten dafür weglassen, verstehe ich dagegen nicht.

The Jolly Boys

Die Band verschaffen dem Lied einer sommerliche Note und lassen Banjos erklingen. Nur der Gesang geht überhaupt nicht: alle Silben liegen quantisiert auf Viertelnoten.

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!