renephoenix.de

Kommentar von Raúl

Ich wohne exakt gegenüber dem Perry’s Stage. Habe ein lautes WE hinter mir und mein Sohn, der morgen seinen ersten Schultag hat, konnte ich erst um 22 Uhr ins Bett bringen. Soviel zum Kontext.

Im offiziellem Interview hieß es, dass die Anwohnen Hotline rund um die Uhr besetzt ist. In der Anwohnerinformation werde ich vom Anwohner- und Nachbarschaftsservice eingeladen mich mit diesem in Verbindung zu setzen.

„Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern” steht auf die Anwohnerinformation im Original.

Am Samstag, 10.09.2016 rufe ich die Hotline um 21:20 an und frage nach Anwohnertickets. Nach Durchgabe der Personalien sollten 10 Minuten später diese am Osteingang abholbar sein. Trotz sofortigem Losgehen erreichten wir nach langem Marsch und langer Suche um 22:20 Uhr den Osteingang. Alle Schalter waren noch personell besetzt aber den Zugang zu den Schaltern verwehrte uns ein Securitiy Mann, der uns noch erzählte, dass er den ganzen Tag beschimpft, bespuckt und beleidigt worden ist. Also 1:40 Stunden vor dem offiziellem Ende bekamen wir keine Bändchen mehr. Auch ein Telefonat mit der Hotline und das direkte Gespräch zwischen Hotline und Security brachte keine Abhilfe. Wir mussten mit leeren Händen gehen. Dabei wurden noch um 23 Uhr Gäste zum Mainstage gelassen, die ihre Bändchen schon hatten. Aber als Anwohner muss man tolerant sein. Toleranz zu erwarten, das sollte man von der Lollapalozza hingegen vergessen. Das Bändchen sollten wir uns heute (am Sonntag) abholen. Dies würde aber auch am West-Eingang gehen. Wooow, dachte ich mir.