renephoenix.de

Kommentar von Olaf Reich

Wenn Sie sich die Gebäude der Straße Am Treptower Park zwischen Puderstr und Rethelstr aufmerksam angeschaut hätten, würden sie feststellen, dass dort eben nicht durchgehend Altbauten stehen. Somit wäre es folglich durchaus möglich das dort von ca. späte 1970er Jahre bis min. 1989 eine Kaufhalle stand.
Vor Errichtung diese Kaufhalle waren auf diesem Gelände, auf ihrem Kartenausschnitt ungefähr in Höhe des Wortes “Kairo”, Tennisplätze.
Man hat dann dort diese Kaufhalle gebaut, wahrscheinlich auch, weil es nur ein etwas größeres HO o. Konsum Lebensmittelgeschäft (Karpfenteichstr, Ecke Am Treptower Park) gab. Ich habe selbst in dieser Kaufhalle bis
1989 eingekauft. Das Lebensmittelgeschäft wurde nach Errichtung der Kaufhalle geschlossen. Anschließend zog in diese Ladenräume eines der wenigen privat geführten Farbengeschäfte Ost-Berlins namens “Farben-Frikell”.
Ein Highlight für uns Treptower, wenn man z.B. die derzeit beliebte Rauhfasertapete, die sonst nur schwer zu bekommen war, kaufen wollte. Die hatten immer ein As im Ärmel.
Ich finde ihre Schlussfolgerung und im speziellen ihre Wortwahl zu Aussage von Frau Zibler zumindest fragwürdig, da sie sich offensichtlich mit der Thematik nicht beschäftigt haben.