renephoenix.de

Mal Tacheles reden...

In Zeiten der allgemeinen Belanglosigkeit moderner Architektur, wie man sie leider in den letzten Jahrzehnten nahezu ausnahmeslos überall erlebt, ist es doch noch erstaunlich, daß es Architekten gibt, die durchaus noch einen gewissen Sinn für Bauästhetik haben — wie dieses Bild recht eindrucksvoll beweist.

Das Problem ist nur: es soll der Ersatzbau für das Künstlerhaus Tacheles werden!

Wer es übrigens noch nicht kennt, sollte unbedingt mal einige Schritte auf das Gelände der surrealen Kunst wagen! (Eine Bildergalerie kommt noch)

Bisherige Kommentare (1)

Kommentar von Claudi

Fänd ich sehr schade. Sie haben ordentlich was aus dem Tacheles gemacht. Der Hinterhof ist eine ganz spezielle Subkultur mit echt coolem Ambiente. Die Entscheidung würde ich verstehen wenn das Haus einfach besetzt ist und vor sich hin \»versifft\« aber so... unverständlich!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!