renephoenix.de

NEC Zip 100MB FZ110A

OK, zip ist langsam aus der Mode, spätestens seit dem die USB-Sticks sich durchgesetzt haben (CD-RW ist nicht wirklich die Konkurrenz, wenn man auch auf Schnelligkeit Wert legt). Doch damals gab es diese kleinen Speichermedien noch nicht, aber die Mehrheit der Computerlabore lief mit zip-Laufwerken. Also stand für mich die Entscheidung fest: ein ZIP-Laufwerk muß her.

Auf dem Markt der Ziplaufwerke gibt es zwei Anbieter, iomega (Erfinder) und nec (offizieller Nachbauer, günstiger). Ich entschied mich für das günstigere. Größe des Laufwerkes ist auch klar: 100 MB — das andere lohnt nicht wirklich (nirgend gibt es diese Laufwerke). Und dann die Frage: intern — extern. Da wollte ich es schon gerne intern verbaut sehen, insbesondere da man es sofort wie ein Diskettenlaufwerk nutzen kann. Kurz gesagt: NEC 100 MB IDE

Der Händler wollte es damals gleich einbauen (Gütesiegel, die man nicht einreisen darf, können angenehm sein), sei nur ein Eingriff von 5 Minuten.

Erste Panne: aufgrund meines PC-Gehäuses mußte das Ding von unten befestigt werden. Wir schrauben das Ding fest — Diskette geht nicht rein. Probiert ... fehlt Strom? Nein, zwei der vier Schrauben behinderten die Diskette. Man schafft Aussparungen, die man nicht nutzen kann!

Problem behoben, Kiste zusammengebaut, und eingeschalten ... wir schieben eine Datei drauf — und da gerät Windows ins Stocken. Test: 3 MB-Datei benötigte mehr als 5 Minuten. Das sollte binnen Sekunden erledigt sein. Lesen und Löschen ging ordentlich zügig. Bei Win98 funkte auch das Schreiben.

Also ging es zur Seite von NEC. Praktische interne Suchmaschine, nur leider fand sie nix bei den Suchbegriffen: »iomega« oder »zip«. Die Seite von iomega kümmerte sich nur um die eigenen Probleme, zu NEC gab es keine Infos.

Fazit: nec scheint einen Bug zu haben. Aber nirgends bekam ich ein iomega-Gerät her. Ich hatte die Möglichkeit, das Gerät zurückzugeben, und mein Geld wieder zu bekommen, wenn ich ein iomega-Gerät finde. Aber ich nutzte also erst einmal nur das Lesen. Der Datenstrom ging eigentlich nur in diese Richtung.

Nach weiteren Erprobungen schien die Ursache gefunden zu sein: die ZIP-Laufwerke halten sich nicht 1:1 an den IDE-Standard. Somit gibt es Probleme mit einigen VIA-Chipsätzen. Mittlerweile habe ich nun ein neues Mainboard — und da ist der Fehler verschwunden.

Insgesamt kann ich von den NEC-Geräten aufgrund des Supports abraten, aber auch ZIP macht wie anfangs gesagt, nun langsam keinen Sinn mehr.

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!