renephoenix.de

Visionäre der Computertechnik

Ich finde ja immer wieder visionäre Ansätze von alten Gelehrten toll, wenn sie über die derzeitige Computertechnik philosophieren, so wie in Don Norman in einem Spiegel-Interview.

Ein Beispiel ist die Verwaltung von Bilddateien. Er stellt das System von Dateien und Ordnern in Frage und findet Bildbeschreibungen zum Wiederauffinden einzelner Bilder ganz toll — so wie bei flickr und Co. Komischerweise hält sich mein Elan in Grenzen, haufenweise Bilder so zu beschreiben (sei es als Dateiname oder mit einer Bilderverwaltung), daß ich sie anhand dieser Beschreibungen eines Tages wieder finden kann. Setzt letztendlich auch eine Vollständigkeit voraus — und nicht nur einzelne Ausgewählte, die man einer breiten Masse präsentieren möchte, wie eben bei flickr.

Oder der Ansatz für jede Funktion ein spezielles Gerät zu entwickeln... Wo uns doch die letzten Jahre gelehrt haben, daß nahezu jedes platzsparend zu verbauende Feature Mobiltelefone zu Alleskönnern mutieren zu lassen. Das Ergebnis mag nicht unbedingt perfekt zu sein — aber ob eine Kehrtwende um 180° wirklich ein erstrebenswertes Ziel ist? Ich weiß nicht...

Bisherige Kommentare (1)

Kommentar von Nini

Das Interview habe ich jetzt nicht gelesen, möchte aber trotzdem noch meinen Senf zu den Tags dazugeben.

Ich sehe es eher so: die Tagvergabe muss so einfach und simpel gemacht sein, dass sie geradezu verlockend ist.
Am besten müsste das der Explorer bei Windows unterstützen, ohne viele Klicks.

Bei Flickr ist es eigentlich auch ganz einfach, und jeder vergibt doch Tags..

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!