renephoenix.de

Kommentar von Nini

Mit Blick auf die in Deutschland laufenden Gerichtsverfahren habe man sich jedoch entschieden, Dresden mehr Zeit zu geben, hieß es in dem Beschluss. »Das Komitee war der Meinung, dass den Gegnern des Brückenbaus die Chance auf einen Erfolg gegeben werden sollte und dass der Verbleib der Stätte auf der Liste diesem Kampf helfen könnte.«

Naja. ich hätte konsequent die Streichung befürwortet. Es gab doch schon genug Warnungen und Gnadenfristen. Irgendwann müssen sie konsequent sein. Man sieht doch, dass kein Politiker etwas ändern will. Der zweite Bürgerentscheid wurde auch abgeschmettert.

Und ehrlich gesagt rechne ich dem Tunnel vor Gericht auch keine großen Chancen aus, im ersten Beschluß wurde doch schon mal gegen Fledermaus entschieden.