renephoenix.de

Kommentar von René

Ich sehe im Großen und Ganzen die Bodenbacher Straße eher als ein vernünftiges Beispiel an (sicher kann man über die eine oder andere Ecke diskutieren). An der Straße befinden sich viele Wohngebiete, trotzdem bietet sie eine günstige und schnelle Verbindung nach Heidenau / Pirna. Um nicht zu viel Durchgangsverkehr anzulocken, ist so eine Beschränkung durchaus sinnvoll.

Wichtig ist hierbei der befahrbare Bahnkörper. Wenn wirklich ein Hinderniß auf der Strecke liegt (z.B. bei Unfall), kannst du immer noch über die Straßenbahngleise fahren (damit ist auch gesichert, daß der Rettungswagen in jedem Fall durchkommt)

Als Radfahrer empfinde ich die Strecke auch nicht so schlecht. Im Bereich der Haltestellen fahre ich in der Mitte der Straße (damit keiner auf die Idee kommt, zu überholen). Und dort wo der Radweg eingezeichnet ist, sieht ja jeder Verkehrsteilnehmer seinen zur Verfügung stehenden Platz (Ich komme aus Pirna und da kenne ich die ganzen Wegebeziehungen im Dresden Südosten)