renephoenix.de

Die optische Berliner Mauer

Berlin ist immer noch geteilt. In der Nacht von oben sind die Grenzen der einstigen Stadtteilung noch sehr gut erkennbar:

(Quelle: Chris Hadfield/NASA, via kLog)

Bisherige Kommentare (2)

Kommentar von René

Im Westteil der Stadt werden verstärkt weiße Neonröhren eingesezt, während der Ostteil auf die gelben Natriumdampflampen setzt. Das spürt man auch beim Durchlaufen in der Stat.

Zudem sind im Westteil verstärkt Gaslaternen, wobei die eher in den kleinen Straßen eingesetzt sind und dafür sorgen, dass einige Gebiete dezent dunkler sind.

Bemerkenswert finde ich, dass der Ostberliner Ortsteil Karolinenhof gar nicht zu sehen ist, denn dort gibt es auch Gaslaternen (Zum Auffinden: den hellen Strich von der unteren rechten Bildecke folgen bis zur Unterbrechung. Nördlich davon sind zwei helle Punkte. Da ist ein kompletter Ortsteil).

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!