renephoenix.de

Autobahnkreuz Oranienplatz

Das Urbanist-Magazin berichtet über das geplante Autobahnkreuz am Oranienplatz und stellt es als Verdienst der Durchsetzungskraft der Hausbesetzer und Protestler dar, die diese Autobahn Pläne verhindert haben. Es gibt aber keine belegbaren Indizien, aber durchaus Zweifel.

Das Autobahnkreuz war Bestandteil im Flächennutzungsplan von 1965. Dieser sah daneben noch eine Reihe weiterer Autobahnen vor:

Aber ausgehend von diesem Plan habe ich keine weiteren Indizien gefunden, dass dieser wage Plan realisiert wurde. Der Baufortschritt und die Planung der 70er und 80er lag vor allem auf dem Südring und der Westtangente

Welche Rolle hätte damals auch dieses Kreuz spielen sollen? Im Norden war Grenze, im Osten ging es auch nicht weit. Die Westtangente wurde (insb. von der Schöneberger BI Westtangente) verhindert. Und der Südring war gerade mal 1981 soweit gewesen, dass vom Kreuz Tempelhof nach Norden hätte gebaut werden können (aber auch hier ist mir nichts bekannt)

Wer Indizien zur Geschichte dieses Kreuzes hat: Her damit!

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!