renephoenix.de

Bewerbung per Video

Der Wochenkurier stellte eine Idee von Jürgen Polzin vor, sich mit Hilfe eines Videoclips auf CD-ROM zu bewerben (gibt leider keine Seite). Der Kostenpunkt liegt bei 180 Euro für die Erstellung und 5 Euro je CD. Laut Aussage von Thomas Wünsche, Chef der Dresdner Arbeitsirgendwas, werden die fünf Euro erstattet.

Obwohl die Idee mit Sicherheit nicht neu ist, frage ich mich, ob diese Idee nicht schon längst wieder überholt ist. Wozu gibt es schließlich Internet?

Nutzung des Artikels »Bewerbung per Video« in Beiträgen

Der Artikel »Bewerbung per Video« wird in keinem Objekt eingebunden.