renephoenix.de

Dezente Urheberrechtshinweise

Im Februar haben wir einen Antrag eingereicht, dass künftig alle Dokumente des Bezirksamt mit Lizenzangaben hinsichtlich der Weiterverarbeitungsmöglichkeit versehen werden sollen. Der Fokus liegt hierbei vor allem (aber nicht nur) auf Bebauungspläne, da diese auch Kartenmaterial enthalten.

Auch wenn der eigentliche Antrag noch nicht angenommen wurde, entdeckte ich zufällig bereits ein Dokument, in dem es bereits umgesetzt wurde. Es handelt sich hierbei um das Zentren- und Einzelhandelskonzept 2009. Für meinen Geschmack ein kleines bisschen zu dominant platziert – um nicht zu sagen: solche Hinweise haben etwas am Rand zu suchen und nicht quer über das Dokument. Und überhaupt: wieso Copyright?

Bisherige Kommentare (1)

Kommentar von Thiemo

Ein wunderbarer Gedanke. Auch wenn es nicht auf Open Data hinauslaufen wird, ist es doch unheimlich hilfreich zu wissen, was man mit einem vorliegenden Dokument sonst noch anfangen darf, außer es nur zu lesen. Das ist auch der einzige Zweck des fetten Copyright. Das ist meines Wissens in Deutschland rechtlich vollkommen wirkungslos. Aber die Menschen erkennen es und es sagt ihnen, dass es Rechte zu beachten gibt. „Alle Rechte vorbehalten” wäre das deutsche Pendant dazu.

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!