renephoenix.de

Reisezwischenstand - Flug nach Fiji

Die letzten Artikel drehten sich alle noch rund um Kyoto, doch mittlerweile sind wir schon längst nicht mehr in Japan.

Wir verließen Kyoto – und unsere nächste Etappe war Narai. Ein relativ unbekannter Ort in der Landesmitte – und auch nur mit Regionalzügen erreichbar. Narai ist ein „konserviertes” Örtchen, wo die Zeit sichtbar stehen geblieben war – und alte Bauwerke von vor 200 Jahren das Bild dominieren. Dort hatten wir eine relativ teure Bleibe mit Halbpension – dafür gab es auch ein 12-Gänge-Menu (also ein Tisch mit 12 Schüsselchen diverser Essen gedeckt). Es war definitiv einer der schönsten Orte in Japan, vor allem da er nicht überlaufen war.

Ganz im Gegenteil zu Hakone/Gora, unser nächster Punkt. Hier schlug das Wetter um – und wir erlebten leider fast zwei komplett regnerische Tage. Wir wollten die Rundtour machen, doch die war am ersten Tag wegen Gewitter gesperrt. Dagegen strömten doch unzählige Touristen dahin.

Wir erreichten Tokio – und das Tokio Hotel war eine kleine Absteige. Insgesamt haben wir weit weniger gesehen als wir wollten. Zudem kam etwas Erkältung hinzu. Ein Taifun wurde angekündigt – und wehte am Abend des 30.09. ordentlich. Zugegeben: Mitternacht stand ich draußen vor der Tür und beobachtete den Wind. Es wurde immer Wärmer, der Regen pferchte waagerecht. Und mein Shirt wollte nicht nass werden.

Am 02.10. haben wir nun Japan verlassen und flogen nach Fiji. Nun heißt es die nächsten Tage „Bula Bula”. Was schon mal im Flugzeug auffiel (Fiji Airways), dass die Flugbegleiter entspannter und lockerer drauf sind als ich sonst bei Flügen kenne.

Nach einer kurzen Nacht im Flugzeug stiegen wir in Nadi aus. Und wurden – noch vor der Passkontrolle – von drei Fijis mit Gesang und Zupfinstrumenten begrüßt. Das ist mir noch nicht passiert. Die Passkontrolle sieht auch nicht so furchteinflössend aus wie bei uns. Spannener war das Gepäck. Doch dazu später ebenso mehr wie zum Kulturschock beim Verlassen des Flughafengebäudes.

Wir sind nun im Wananavu Beach Resort. Leider begann der tropische Regen – und es tröpfelt, während ich diese Zeilen schreibe.

PS: Der erste Schwung Postkarten ist raus. Wir haben leider vergessen, das Versanddatum zu dokumentieren. Es war der 02.10., sollten also am Ende der Woche da sein.

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!