renephoenix.de

Ankunft in Neuseeland

Nach dem entspannten Business-Class-Flug sind wir am frühen Nachmittag des 13.10 in Auckland gelandet.

Ähnlich wie in den anderen Ländern bekamen wir kleine Formulare zum Ausfüllen. Und damit ging es ab durch die Passkontrolle. Doch weitaus schwieriger als das Einreisen scheint der Zoll in Neuseeland zu sein.

Ähnlich wie in Fiji bewunderten wir unzählige Hinweise, dass beim Schmuggeln bestimmter Lebensmittel Geldstrafen von bis zu 400 Neuseeland-Dollar (230 Euro) fällig werden. Freunde von uns erklären uns vorab das strenge Prozedere der Reise. Also machten auch wir uns Gedanken – und dokumentierten alles, was irgendwie verzehrbar sein könnte. Denn die Grundregel lautet: Fragst du, bekommst du eine Antwort – und kannst es im Zweifel (straffrei) vernichten.

Also fragten wir alles einmal durch. Da es wohl noch Zweifel gibt, wurden wir an eine weitere Stelle verwiesen, die sich ebenso die Liste noch einmal anschaut. Am Ende war doch alles halb so wild. Sie interessierten sich weder für Schokolade (die ja auch Milch enthält), noch für Nüsse und Erkältungsmedizin, etc. Am Ende fragen sie dich auch nur danach ab, ob du Fleischprodukte (Da uns die japanischen Beef Jerky in Fiji abgenommen wurden sind, konnten wir hier nicht mehr proaktiv nachfragen), Milchprodukte, Honig und – ganz wichtig – Früchte, dabei hast.

Unsere Freunde erklärten auch, dass man da am Flughafen Schuhe putzen sollte. Für besondere Wanderstiefel scheinen Sie Interesse zu haben. Aber nicht für unser Laufschuhe – und ebenso nicht für die Neopren-Schuhe.

Danach wurde der Koffer geröntgt. Wir fragen uns, was so ein Scan da alles ermitteln kann (Es geht ja nicht um Metall oder Flüssigkeiten, sondern nur noch darum, dass da kein Apfel reinkommt). Von den angedrohten Schnüffelhunden haben wir keine gesehen.

Als wir unsere Koffer aus dem Scanner wieder bekamen, waren wir erlöst – und befanden uns im Ankunftsbreich des Flughafens. Nun bekamen wir gleich noch SIM-Karten mit durchaus recht attraktiven Konditionen: für 24 Euro gleich 200 Inklusiv-Minuten nach Hause? Da haben sich aber die Eltern gefreut, als sie unsere Stimmen wieder hören konnten!

Wir standen an einer Tür. Es wehte frische Frühlingsluft herein. Und die war deutlich kälter als die Luft in Nadi. Laut Wetterbericht waren an dem Tag 13° Höchsttemperatur. Innerhin trocken.

Ankunft in Neuseeland.

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!