renephoenix.de

Romance-Car und Hakone Railway

Mit dem Regio verließen wir wieder Narai und fuhren bis nach Shiojiri. Hier nahm uns ein Express-Zug mit. Wir hatten Glück, dass wir noch die letzten Sitzplätze ergattern konnten. Der Zug nahm uns bis in die Dunstglocke von Tokio – bis Hachiōji (ca. 50 Kilometer von Tokio entfernt). Von da aus nahmen wir die Yokohama-Linie bis Machida. Die Laune trübte sich nach den vielen Stunden Fahrerei.

Und dann wechselten wir – ungeplant – in den Romance-Car. Das ist ein Zug, der nicht im Japan Rail Pass enthalten war, also Extrs kostete. Auch nicht zu wenig. Aber es war die mit Abstand schönste Zugfahrt.

Wir hatten Platzkarten für den Wagen 1 in der fünften Reihe. Wir blickten nach vorne – und sahen große Fensterscheiben mit Blick auf das Gleisvorfeld. Hier gab es keinen Führerstand (der war leicht oberhalb angeordnet). Und wir hatten Glück: Die Plätze in der ersten Reihe waren leer.

Wir waren so frech und setzten uns nach vorne. Ein Japaner, der das bemerkte, fragte stattdessen das Personal, ob er sich auch nach vorne setzen durfte. Der Schaffner stimmte zu.

Der Blick war gigantisch. Normal kennen wir einen solchen Blick nicht, da ja immer vorne der Lokführer sitzt. Aber das Gefühl, durch die Dämmerung zu brausen – es war unbeschreiblich.

Die Bebauung war sehr dicht an dieser Trasse. Es gab viele Bahnübergänge. Hochhaus-Siedlungen. Wir installierten die GoPro und nahmen die Strecke ein wenig auf.

Nächster größerer Bahnhof war Odaware (Hier bestand wieder die Möglichkeit, auf den Shinkansen umzusteigen). Von da an schlich der Zug bis Hakone-Yumoto. In Hakone-Yumoto mussten wir noch einmal den Zug wechseln – auf die Hakone Tozan Line. Das waren eine Art Bergbahn. Der Zug nahm etliche Höhenmeter, u.a. gab es drei Spitzkehren. Die Reklame am Zug deutet auf ein Bahnbündnis mit der Schweiz, auch wenn dortige Zugstrecken wohlmöglich spannender sind. Wir erreichten Gora. Das Ziel des Tages.

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!