renephoenix.de

Fahrradbeförderung im Fernverkehr

Gestern ist der neue Fahrplan der Bahn in Kraft getreten. Neben einer kleinen Tariferhöhung (mittlerweile ist es ja nicht mehr unüblich, zweimal im Jahr an der Preisschraube zu drehen) werden vor allen einige IC-Strecken durch ICEs ersetzt.

Das hat zur Folge, daß die Fahrradmitnahme im Fernverkehr weiter eingeschränkt wird, denn die Bahn möchte in den ICEs keine Fahrräder befördern. Argumentiert wird mit dem benötigten Platz (Man muß es ja nicht ganz so komfortabel machen wie bei den ICs und ein halben Waggon dafür beanspruchen), sowie kurzer Haltezeiten in den Bahnhöfen (Im Fahrplan hält ein ICE mindestens 2 Minuten — da bekommt man locker den Drahtesel raus).

Nur eins beachtet die Bahn wohl nicht: Radtouristen haben kaum eine Alternative zur Bahn, sprich, es ist eine treue Kundschaft! Während in den vergangenen Jahren die Bedeutung von Mitfahrgelegenheiten gewachsein ist — nicht zuletzt wegen der Bahnpreise — ist die Mitnahme im Auto nahezu unmöglich (Dachgepäckträger fürs Auto sind nun auch nicht wirklich das Wahre) (vgl. Spiegel)

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!