renephoenix.de

und blogge ab

Kommentar von Thiemo

Klar, das Stärken der eigenen Content-Angebote ist der wahre, wenn nicht gar der einzige Zweck dieses Experiments. Der Kunde wird es dennoch schlucken, weil er es gar nicht versteht, und alle anderen Anbieter werden über kurz oder lang mitziehen.

Kommentar von René

Das Problem mit der Telekom ist eigentlich ein viel tiefgreifenderes: ein Eingriff in die Netzneutralität!

Ob man nun wieder ein Trafficlimit ansetzt oder im Zweifel die Gebühren fürs schnelle Surfen erhebt, ist nebenrangig. Zur Not soll die Telekom die Preise erhöhen, wenn sie die Datenmengen finanziell nicht gebacken bekommt. In das Quote sollen aber die eigenen Filmangebote nicht reinrechnen. Und da drückt am meisten der Schuh!

Kommentar von Thiemo

Zum Telekom-Thema: Ein Bekannter meinte, dass ihn das nicht stört, weil er aktuell allerhöchstens mal auf 50 GB kommt. Bis ich ihn daran erinnerte, dass er zwei kleine Kinder hat, die in wenigen Jahren mitsurfen werden. Da sagte er nichts mehr.

Kommentar von Nini

@ Pirat Claus-Brunner lehnt Einladung schroff ab

WTF? Da haben sie aber (anscheinend) echt die falschen ausgesucht, um Lobbyismus anzuprangern. Wenn es denn stimmt, dass der Völklinger Kreis überparteilich und unabhängig ist?!

Kommentar von René

Auf die letzte Frage: Ja, Sachsen!

Ansonsten bringen Kämpfe gegen Windmühlen nichts. Die kritische Masse ist nun erreicht. Gerade was Bayern angeht, überrascht mich durchaus die Mitgliederstruktur durchaus. Nach dem Saarland hat Bayern die mit Abstand höchste Piratendichte!

Nur was ist ein »Herzelabend«?

Kommentar von TheGK

Stimm ich dir generell zu, aber leider kenne ich zu viele (eigentlich intelligente Menschen) die dem Schmarrn der in dem Artikel verzapft wird zustimmen und selber vertreten.
Zitat: »Die Piraten wollen Raubkopien legalisieren«

...

Ach ja, letztens beim Herzelabend: »Nur Hauptschulabgänger, diese Hacker und modische Mitläufer wählen diese Bagasche« (damit sind die Piraten gemeint)

Als ich dann verkündet habe, selber die Piraten zu wählen und dass ich sogar Mitglied bin... du kannst dir vorstellen, es war eine lustig Diskussion. Ein commingout als Homosexueller wär das einzige, was das toppen hätte können.

Der Kampf an der Familien-Heimat-Front geht also weiter.

Gibts eigentlich ein engstirnigeres und konservativeres Bundesland als Bayern? Hab zumindest den Eindruck, dass wir da ziemlich belastet sind, vor Allem durch die Generation 50+