renephoenix.de

Homepage von René Pönitz

Mit und ohne JavaScript

Sicherheitsbedingt sollte man ja beim Surfen im Netz JavaScript ausschalten. Zum Glück gibt es Browser, bei denen man das mit zwei Klicks machen kann. Doch was passiert mit PopUp-Fenstern?

Diese kann man erst einmal nicht nutzen, doch dafür gibt einen Trick beim Erstellen der Seite, daß es sowohl mit als auch ohne JS funktioniert. Als Beispiel verweise ich auf dieses Fotoarchiv.

<a href="plugin/foto.php?f=41&amp;g=2" onClick='window.open(this.href,"bild","width=680,height=700"); return false' target="bild">

Der Trick sieht wie folgt aus: zuerst legt man die Zieladresse im href-Atribut an. Die OnClick-Methode führt die windows.open-Funktion aus. Diese bedient sich an der href-Adresse. Ggf. kann man die Seitengröße sowie weitere Einstellungen (Menuleiste, Statusleiste, Scrollbar, ...) mit angeben. Auf keinem Fall sollte man das danach folgende return false vergessen! Ansonsten öffnet sich sowohl das PopUp, als auch die Seite!

Zum Abschluß: PopUps sind mittlerweile nicht mehr wirklich empfelenswert. Man sollte stets dem Besucher die Wahl lassen, ob er eine Seite in einem neuen Fenster geöffnet haben möchte — oder nicht.

Die Jugend von morgen, Teil 2

Ich ging gestern nach Hause, bei dem Spielplatz vorm Haus spielten zwei Kinder mit dem Ball, ich sage denen, sie sollen etwas weiter hinter gehen, denn da standen parkende Autos. Da kontert mir dieser: »Das macht nichts, meine Mutter ist reich«.

Klage zum Impressum

Das Oberlandesgericht München hat entschieden: ein Link zum Impressum darf nicht auf der vierten Bildschirmseite (1024*768) sein. Das sei dem Anwender nicht zuzumuten.

Da sieht man wieder einmal, wie schwachsinnig Gerichte Urteile fällen können. Der Kläger ist die Verbraucherschutzzentrale, bisher hielt ich diesen Verein als kompentent.

Wenn ich ein Impressum auf einer großen Seite suche, dann klicke ich STRG+F, und dann kann es mir egal sein, wo es ist. Außerdem schaue ich auch — wie im vorliegenden Falle — ans Seitenende, da ich dort am ehesten mit so etwas rechne ... am besten man baut ein nicht wegklickbares PopUp-Fenster für das Impressum ein ...

GrandPrix-Vorentscheid

Gerade fand ich die Teilnehmerliste ... und diese wirkt irgendwie langweilig. OK, die drei, die ich nicht kenne, will ich jetzt nicht verurteilen, aber beim Rest erhoffe ich mir nicht viel — und rechnet man nun diese hysterische Fankultur dazu, wird die Sache wieder gegen den Baum gehen.

Laith Al-Deen, Tina Frank, Mia, Patrick Nuo, Overground, Scooter, Sabrina Setlur, WestBam, Wonderwall, Masha und Max.