renephoenix.de

Penetrante Werbewirtschaft

Wenn der Briefkasten vor unerwünschter Werbung überquillt, ist das nervig. Aber wenn auch noch Mitarbeiter vorbeischauen und sich erkundigen, ob die Werbung des Praktikers angekommen sei, ist das einfach nur penetrant. Diesmal hatte es einen etwas älteren Herren im Haus erwischt. Sie war hartnäckig, ihm war es völlig egal. Und auf seine Rückfrage, warum es überhaupt wichtig sei, kam die fadenscheinige Antwort, daß sich öfters Kunden über das Ausbleiben der Wurfblätter beschweren?!?

Bisherige Kommentare (3)

Kommentar von Marcus

Hi René!

Ich kenne das noch aus Zeiten meiner Lehre...bei einem großen Discounter (der auch mehrmals in DD vertreten ist) ;) .
Es kamen tatsächlich regelmäßig Kunden an die Information, die sich über den unregelmäßigen bzw. nichterhalt der Werbeunterlagen beschwerten. I.d.R. waren es ältere Mitbürger. ;) Ich denke so ähnlich wird es beim Praktiker sein ... und die machen nun QA. :D

Gruß aus Jena!
Marcus

Kommentar von Matthias

> Aber auf Krampf nach diesem Handlungsbedarf suchen?
Türlich, schliesslich bezahlt der Auftraggeber seine Austräger. Und der will vielleicht auch wissen, DASS die Zeitungen wirklich ausgetragen wurden. Habe früher auch Zeitungen (mit Werbung drin) ausgetragen und hatte auch einige Kumpels, die den ganzen Packen Zeitungen regelmässig im Altpapiercontainer verschwinden liess...

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!