renephoenix.de

... noch 4 mal singen

Da sitzt man im Kino, wartet sehnsüchtig auf den Start des Filmes — und schaut die Werbung an. Plötzlich sieht man eine Mutter, deren Kinder an einer Gefängnismauer ein Happ Birthday singen — es klang nicht gerade toll. Eigentlich war ich froh, als der Gesang aufhörte. Dann kommt gleich eine markante Stimme, die sagt, daß Raubkopierer bis zu fünf Jahren Gefängnis bekommen:

Wann kommt Papi wieder? — Noch 4 mal singen...

Liebe Vermarktungsindustrie! Ich will jetzt nicht über Raubkopierer an sich sprechen (Ihr wißt sicher selber, daß das ein lächerlicher und sachlich falscher Begriff in eurem Propagandaprogramm ist) ... aber wenn ich Geld für einen Film im Kino bezahle, dann will ich bitte schön auch als Zuschauer behandelt werden — und nicht als Großkrimineller. Plaziert euren Werbespot in den Tauschbörsen, da erreicht ihr eure Zielgruppe, aber nicht im Kino! Danke!

Nutzung des Artikels »... noch 4 mal singen« in Beiträgen

Der Artikel »... noch 4 mal singen« wird in keinem Objekt eingebunden.