renephoenix.de

.berlin

Die Inflation der sogenannten Top-Level-Domains geht weiter. So gibt es mittlerweile auch eine für die Hauptstadt Berlin: .berlin

Im Rahmen einer kleinen Anfrage erkundigten wir uns mal, welche Adressen dieser Stadtbezirk registriert hat. Es wurden insgesamt 309 Adressen vorbestellt. Dabei sehr einprägsame Adressen wie:

  • koordinatorin_fuer_eu_und_internationale_angelegenheiten-treptow-koepenick.berlin
  • Bezirksbeauftragte-fuer-menschen-mit-behinderung-treptow-köpenick.berlin
  • stadtentwicklungsamt-fachbereich-vermessung-treptow-koepenick.berlin
  • zentrale_anlauf_und_beratungsstelle-treptow-koepenick.berlin

Die einzige, die aber Sinn gemacht hätte, wurde nicht registriert: tk.berlin. Darauf hätte man viele andere Subdomains einordnen können. Die Koordinatorin für EU hätte einfach eu.tk.berlin bekommen können. Tausendmal einprägsamer als dieser Mischmasch aus Unter- und Bindestrichen. Aber eigentlich hätte man dafür nicht auf .berlin warten brauchen. eu.tk.berlin.de hätte man auch vor Jahren schon einrichten können, wenn man es gewollt hätte.

Der Stadtbezirk Tempelhof-Schöneberg hat gleich 17.837 .berlin-Adressen registriert. Das sind ungefähr 10 je Mitarbeiter der Bezirksverwaltung. Immerhin seien diese Domains für die Behörden und Institutionen des Landes kostenfrei.

Nutzung des Artikels ».berlin« in Beiträgen

Der Artikel ».berlin« wird in keinem Objekt eingebunden.