renephoenix.de

Verfolgung von Geldscheinen

Vielleicht erinnert sich noch jemand an Radioaktionen wie »100.000 Mark für 10«, wo der Radiomoderator Nummern von Geldscheinen vorgelesen hat — und man dann anrufen konnte und mit etwas Glück einen Blumentopf gewann. So was ähnliches gibt es nun auch bei Eurobilltracker. Man gibt einen Geldschein ein — und kann sehen, wo er zuvor schon einmal war bzw. wird informiert, wenn er von einem anderen Mitglied entdeckt wird. Nichts, was die Welt wirklich braucht, aber interessant ist es schon, wie Geldscheine durch die Welt reisen (vgl. klog)

Bisherige Kommentare (0)

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben!

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!