renephoenix.de

Gesetze im Internet

Bisher waren fast alle Bundesgesetze im Internet bei juris.de vertreten. Manchmal wirkte das ganze etwas chaotisch (jedes Gesetz war anders strukturiert) — und war nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik (Frames) — aber dennoch ziemlich hilfreich!

Nun hat juris zusammen mit dem Bundesministerium für Justiz diese Gesetzessammlung reformiert. Lobenswert ist, daß es nun ein einheitliches XHTML-konformer (leider nur 1.0 Transi mit Target-Links) Auftritt entstanden ist. Unklar ist für mich allerdings:

  • Wir haben ein Rechtswesen, daß mit Verweisen (englisch: Links) arbeitet — und wir haben das Internet, daß mit Links (deutsch: Verweise) strukturiert ist. Warum schaffen »die« es nicht, Verweise im Gesetzbuch mit Links in HTML umzusetzen?
  • Die Struktur der Adressen ist nicht wirklich gut! Bisher war es verhältnismäßg leicht, zwischen einzelnen Paragraphen eines Gesetzes zu springen, in dem man einfach in der Adresse die Ziffern ändert.
  • Mit Opera scheint sich das ganze wohl keiner angeschaut zu haben. Und der Link »Seite drucken« ist ein weiteres Indiz, daß sie die Möglichkeiten von CSS noch nicht verstanden haben!
  • Alle bisherigen Adressen verweisen lediglich noch auf das entsprechende Gesetz — aber nicht mehr den urspünglichen Paragraphen. Das heißt zum Beispiel für mich Mehraufwand bei zweitwohnsitzsteuer.de, damit die gesamten Links zu den Paragraphen wieder stimmen.
  • Wie wäre es z.B. auch mit wichtigen Landesgesetzen (z.B. Meldegesetz, ...)?

(vgl. Themenmixer)

Bisherige Kommentare (2)

Kommentar von Matthias

Bei allgemeinen Gesetzen befrage ich immer dejure.org. Kannte juris.de bisher noch überhaupt nicht, muss aber sagen, dass die Seite alles andere als übersichtlich ist. Pluspunkt allerdings: Es ist vermutlich jedes nur irgendwie geltende Gesetz verfügbar. dejure.org ist da etwas zurückhaltender, bietet allerdings auch haufenweise Weiterverlinkungen, nicht nur intern sondern auch zu externen Seiten

Kommentar von René

Juris will die die angesprochenen Probleme ausmerzen.

zu dejure: sieht echt interessant, aber es fehlen auch wesentliche Gesetze (z.B. BAföG).

Ich werde mal schauen, wann die gesamten Links anpassen werde ...

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!